Farbverlaufsgarn

Farbverlaufsgarn

Farbverlaufsgarn

Letzte Woche haben wir euch ein Projekt auf YouTube vorgestellt, bei dem wir ein Tuch mit einem wunderschönen Verlaufsgarn gehäkelt haben. Das Garn von Durable namens Colourful ist aber nicht nur zum Häkeln, sondern auch wunderbar zum Stricken geeignet. Heute stellen wir euch das schöne Garn etwas genauer vor.

Durable Colourful

Colourful ist ein dünnes Garn mit Farbverlauf. Es ist eine Mischung aus 50 % Acryl und 50 % Baumwolle und in 15 unterschiedlichen Farbverläufen – von grellen Farbkombinationen bis Ton-in-Ton-Farben erhältlich. Unter dem Punkt Materialliste findet ihr alle verfügbaren Farbverläufe. Druckt diese aus und schaut zum nächsten Knopf-sachepartner, ihr findet einen in eurer Nähe im Storefinder. Der Farbverlauf von Durable Colourful ist einzigartig! Und weil ein Knäuel nicht weniger als 800 m Lauflänge hat, reicht sogar ein Knäuel aus für ein Tuch.

Nähere Informationen
Gewicht: 200 g
Lauflänge: 800 m
Zusammensetzung: 50 % Baumwolle, 50 % Acryl
Nadelstärke: 2,5 – 3,5 mm

Durable Colourful Glam

Die farbenprächtigen Verläufe von Colourful Glam werden durch einen glitzernden Faden noch glamouröser gemacht

Nähere Informationen
Gewicht: 200 g
Lauflänge: 750 m
Zusammensetzung: 48 % Baumwolle, 48 % Acryl, 4 % Polyester
Nadelstärke: 2,5 – 3,5 mm

Bilder: https://durableyarn.com/de

Folgt uns!

DSGVO

Dreieckstuch häkeln

Dreieckstuch häkeln

Dreieckstuch häkeln

Total trendig für die lauen bis kühleren Sommerabende sind bunte Tücher. Schnell gehäkelt und rasch verstaut sind sie auch ein perfekter Reisebegleiter. Den modischen Akzent dazu setzt ein Farbverlaufsgarn, das in fein aufeinander abgestimmten Farben schon für euch zusammengestellt ist. Einfach eure Lieblingsfarbe auswählen und es kann schon losgehen. Die Verarbeitung des Garns ist so einfach. Der „Bobbel“ besteht aus vier Fäden, die an den Farbübergängen bereits sorgfältig verknüpft sind. Es ist echt kurzweilig ein Knäuel zu verarbeiten und man ist ständig gespannt, wie sich die Farbe in der nächsten Reihe verändert.

Das Material

Unser Modell ist aus dem Buch „Woolly Hugs Bobbel häkeln“, erschienen im CV Verlag. Wir haben uns für ein Dreieckstuch entschieden, bei dem das Häkelmuster durch einfache Zunahmen immer weiter wächst. Der „Bobbel“ ist aus 100 % Baumwolle und in vielen bunten Farben erhältlich. Gehäkelt wird mit einer 3,5 er Häkelnadel. Hilfreich ist es, wenn ihr euch das Häkelmuster aus dem Buch und ein Lineal bereit legt, damit könnt ihr die Reihen besser mitverfolgen. Die Maschenmarkierer helfen beim Reihen zählen. Zum Vernähen passt eine Wollnadel mittlerer Stärke sehr gut. Eine genaue Auflistung der Materialien findet ihr wie immer unter dem Punkt Materialliste.

Die Anleitung

Unser Muster besteht aus Luftmaschen, festen Maschen, Stäbchen und halben Doppelstäbchen.
Da wir in der Spitze des Tuches die Farbe Orange wollten, haben wir in der Mitte das Garn für den Anfang abgewickelt. Ihr könnt aber auch einfach von außen beginnen. Am Beginn jeder Reihe ersetzen 3 Luftmaschen das erste Stäbchen. Wenn ihr merkt, dass das zu fest wird, könnt ihr auch 4 Luftmaschen machen. Generell wird in jeder Reihe entweder in die Mitte einer Stäbchengruppe, in einen Luftmaschenbogen oder in eine feste Masche der Vorreihe eingestochen.  Die Reihen wechseln sich laufend ab. Dadurch entsteht ein rautenförmiges Muster, das immer weiter wird.

Um euch das Häkeln zu erleichtern, haben wir die Arbeitsabfolge in folgende Stäbchengruppen und Luftmaschenbögen eingeteilt:

Stäbchengruppen:
A wie Anfang: 3 Luftmaschen, 4 Stäbchen in die erste Masche
E wie Ende: 5 Stäbchen in die letzte Masche
M wie Mitte: 5 Stäbchen in eine feste Masche der Vorreihe
S wie Sonder: in die feste Masche der Vorreihe 5 x einstechen und folgende Maschen häkeln:  1  Stäbchen, 3  halbe Doppelstäbchen, 1 Stäbchen
D wie Doppelt: Stäbchengruppe M, feste Masche, Stäbchengruppe M

Luftmaschenbögen:
Bogen 1:  feste Masche, 5 Luftmaschen, feste Masche
Bogen 2:  feste Masche, 5 Luftmaschen, feste Masche, 5 Luftmaschen, feste Masche

1. Reihe
1 + 3 Luftmaschen, (4 Stäbchen in die erste Luftmasche häkeln = Stäbchengruppe A wie Anfang)

2. Reihe
Stäbchengruppe A, 1 feste Masche in das Mitte-Stäbchen der Vorreihe, (5 Stäbchen in die letzte Masche
= Stäbchengruppe E wie Ende)

3. Reihe
Stäbchengruppe A, (feste Masche, 5 Luftmaschen, feste Masche = Bogen 1), Stäbchengruppe E

4. Reihe
Stäbchengruppe A, (feste Masche, 5 Luftmaschen, feste Masche, 5 Luftmaschen, feste Masche = Bogen 2), Stäbchengruppe E

5. Reihe
Stäbchengruppe A, Bogen 1, (in die mittlere feste Masche der Vorreihe 5 x einstechen und folgende Maschen häkeln:  1 Stäbchen, 3  halbe Doppelstäbchen, 1 Stäbchen = Stäbchengruppe S wie Sonder) Bogen 1, Stäbchengruppe E

6. Reihe
Stäbchengruppe A, feste Masche, (5 Stäbchen in die feste Masche der Vorreihe = Stäbchengruppe M wie Mitte),
Bogen 2, Stäbchengruppe M, feste Masche, Stäbchengruppe E

7. Reihe
Stäbchengruppe A, Bogen 1, Stäbchengruppe M, Bogen 1, Stäbchengruppe M, Bogen 1, Stäbchengruppe E

8. Reihe
Stäbchengruppe A, Bogen 2, ( Stäbchengruppe M, feste Masche, Stäbchengruppe M = Stäbchengruppe D wie Doppelt), Bogen 2, Stäbchengruppe E

9. Reihe
Stäbchengruppe A, Bogen 1,  Stäbchengruppe S, Bogen 1, Stäbchengruppe M, Bogen 1, Stäbchengruppe S, Bogen 1,  Stäbchengruppe E

10. Reihe
Stäbchengruppe A, feste Masche, Stäbchengruppe M, Bogen 2, Stäbchengruppe D, Bogen 2, Stäbchengruppe M, feste Masche, Stäbchengruppe E

11. Reihe
Stäbchengruppe A, Bogen 1, im Wechsel je 4 x Stäbchengruppe M und Bogen 1, Stäbchengruppe E

12. Reihe
Stäbchengruppe A, Bogen 2, Stäbchengruppe D, Bogen 2, Stäbchengruppe D, Bogen 2, Stäbchengruppe E

13. Reihe
Stäbchengruppe A, dann im Wechsel wie bei Reihe 9 häkeln

14. Reihe
Stäbchengruppe A, dann im Wechsel wie bei Reihe 10 häkeln

Nun das Muster weiter häkeln und laufend zunehmen, indem die Reihen 7. – 14. wiederholt werden, bis ein dreieckiges Tuch entsteht.

Wenn das Garn zu Ende ist könnt ihr mit einer beliebigen Reihe zu häkeln aufhören. Den Faden abschneiden, durch die letzte Masche durchziehen und vernähen. Das Tuch kann nun aufgespannt und befeuchtet, oder vorsichtig mit dem Bügeleisen eingedampft werden. Das Bügeleisen nie direkt auf das Tuch stellen – es sollte immer ein Abstand von ca. 5 cm eingehalten werden. Am besten bleibt das Tuch dann über Nacht mit einem Handtuch zugedeckt ganz flach liegen.

Dieses Projekt entstand in Kooperation mit bellabunt

Die Videoanleitung

Folgt uns!

DSGVO

Freundschaftsbänder knüpfen

Freundschaftsbänder knüpfen

Freundschaftsbänder knüpfen

Die 80er und 90er Jahre waren voll davon: bunte, selbstgeknüpfte Freundschaftsbänder! Ich habe sie geliebt, nicht nur sie zu tragen, sondern einfach auch nur sie zu knüpfen. In ganz verschiedenen Mustern und in den buntesten Farben. Für mich selbst oder Freunde. Die Bänder zu knüpfen und sie zu tragen versetzt mich in einen Sommer wie damals. Und das schöne ist, der Trend kommt wieder. In Kombination mit tollen Zierteilen, die im gut sortierten Fachhandel für euch erhältlich sind, bekommen die hübschen bunten Bänder einen neuen modischen Glanz.

Das Knüpfen

Noch nie ein Freundschaftsband geknüpft? Im Handel finden sich ebenfalls zahlreiche Bücher zu diesem Thema, die den Einstieg erleichtern. Um einzusteigen benötigt ihr lediglich Moulinegarn in den Farben eurer Wahl und ich verwende gerne eine Sicherheitsnadel, um das Freundschaftsband während des Knüpfens an meine Hose oder an einen Polster zu fixieren. Wie immer haben wir euch das benötigte Material in der Materialliste angeführt, ebenso wie eine Auflistung der Bezugsquellen der Zierteile.

Ein besonders schönes Band, das sich auch sehr schön als Geschenk eignet, ist das Herzband. Ein sehr gutes Video wie ihr dieses Band erstellen könnt, habe ich hier gefunden. Hier wird auch sehr gut erklärt, wie ihr ein ganz einfaches gestreiftes Band zaubern könnt.

Viel Spaß beim Knüpfen!

Folgt uns!

DSGVO

Lustige Lesezeichen häkeln

Lustige Lesezeichen häkeln

Lustige Lesezeichen häkeln

Heute haben wir wieder eine total süße Buchvorstellung für euch. Es geht wieder einmal um das Thema häkeln. Wir sind ganz verzaubert von den süßen „Bookies“ Lesezeichen. Ein perfektes Geschenk für Leseratten oder auch Lesefrösche und –füchse 🙂 Natürlich können die Tierchen auch für den Eigenbedarf gehäkelt werden oder besonders Kinder zum Lesen anregen. Denn diese Lesezeichen machen auf jeden Fall gute Laune.

Das Buch

Alle Anleitungen die sich in dem Buch befinden sind mit der dem Baumwollgarn Catania von Schachenmayr gehä-kelt und findet ihr bei allen Schachenmayr Fachhändlern in unserem Storefinder. Das Prinzip aller Tiere ist so ein-fach wie genial. Ein süßer, lustiger Kopf gefolgt von einem flachen Körper, der perfekt in alle Buchseiten passt und dort nur darauf wartet wieder in die Hand genommen zu werden. Jedes Lesezeichen hat einen eigenen individuellen Charakter ob Karlo Kater, Lisa Leseratte, Freddy Frosch, Flavio Flamingo oder Gudrun Giraffe. Hier gibt es einen Blick in das Buch. Außerdem findet Ihr eine Videoanleitung zu Filomena Fuchs auf YouTube, die wir auch in diesem Blogpost verlinkt haben.

Der Autor

Der junge, sympathische Autor Jonas Matthies hat sich selbst das Häkeln und Entwerfen von Amigurumis beigebracht. Auf seiner Webseite www.supergurumi.de bietet er viele Anleitungen und Häkeltipps an. Mr. Supergurumi reist und liest sehr gerne und so kam er in Bali auf die originelle Idee der süßen Bookies und es entstanden zunächst ein „Büchergeko“ und eine „Leseratte“ und in weiterer Folge dieses tolle Buch erschienen im Frechverlag.

Bilder: www.topp-kreativ.de (Frechverlag)

Die Videoanleitung

Folgt uns!

DSGVO

PomPon Tiere

PomPon Tiere

PomPon Tiere

Sie sind mir schon vor einiger Zeit auf diversen Social Media Kanälen aufgefallen: zuckersüße PomPon Tiere. Ich dachte mir immer „wie entzückend sind denn die?“ Aber im nächsten Augenblick war ich abgeschreckt vom Aufwand den diese kleinen Tiere bestimmt machen müssen. Wer will denn schon jedes einzelne Härchen zählen und woher soll ich nur wissen welche Farbe wohin gehört, damit ich dann das perfekte Ergebnis erhalte. Doch meinen vielen Fragezeichen im Gesicht hat Prym eine Abhilfe geschafft und tolle Sets entwickelt.

Das Prinzip ist ganz einfach. Ihr benötigt zunächst einen ganz normalen PomPon Maker von Prym. Welches Set ihr dafür braucht findet ihr unter dem Punkt Materialliste. Mit dieser Liste könnt ihr auch ganz einfach zum nächsten Fachhändler gehen, dieser hat die Sets entweder vorrätig oder kann sie ganz schnell für euch bestellen. Wenn ihr also den PomPon Maker habt, kommt über diesen die Schablone aus Karton des jeweiligen Tieres. In jedem Set gibt es 2 verschiedene Größen. In der Anleitung steht genau beschrieben welche Garnfarbe ihr nun wie oft und wo über die Schablone wickeln müsst. Danach wird der PomPon Maker ganz normal zusammengesteckt und die Fäden aufgeschnitten.

Wenn ihr noch nie einen normalen PomPon gemacht habt, dann schaut euch vorher mal dieses ältere Video von uns an, denn in diesem zeigen wir wie man einen einfarbigen PomPon macht.

Prym hat in Kooperation mit der lieben Nastja von DIY Eule aber auch ein tolles Video zu den lustigen PomPon Tieren gemacht. Schaut doch auch dort vorbei und ihr werdet sehen wie schnell diese süßen Tiere entstehen.

Quelle Bilder und Videomaterial: Prym Consumer

Folgt uns!

DSGVO