Pferdeschwanzmütze stricken

Pferdeschwanzmütze stricken

Pferdeschwanzmütze stricken

Bezugsquellen

Prym Yoga Zopfmusternadel

Diese Mütze passt perfekt, wenn ihr lange Haare habt und in eurer Mütze zu wenig Platz dafür ist. Das coole daran ist, dass sie nicht nur angenehm warm und super praktisch ist, sondern auch echt toll aussieht. Egal, ob ihr die Haare als Pferdeschwanz durch die obere Öffnung zieht, oder euch einen Messy Bun macht. Die Mütze ist ein echter Hingucker, der eure Ohren warm hält. Das Schmuckstück wird der Länge nach in einem Steifen gestrickt. Das dicke Garn und die einfachen Maschen ermöglichen es auch nicht so routinierten Strickern diese freche Mütze mit Zöpfen zu stricken.

Das Material

Unsere Zopf-Loch-Mütze ist aus dem ggh Garn ASPEN gestrickt. Eine Mischung aus 50% Schurwolle und 50% Polyacryl, die für angenehmen Tragkomfort sorgt und sehr weich und wärmend ist. Mit dieser Garnstärke, gestrickt ihr am besten mit Nadel Nr. 7-8, dann habt ihr ein schnelles Strickergebnis. Für das Stricken der Zöpfe haben wir die Yoga Zopfmusternadel von Prym verwendet. Damit könnt ihr Zöpfe stricken, Maschen auffangen, Maschen stilllegen und Maschen markieren. Sie lässt sich in alle Richtungen verbiegen und der Grip-Effekt im Mittelteil garantiert, dass die Maschen nicht verrutschen. Einen ausführlichen Beitrag zur Prym Yoga Zopfmusternadel haben wir auf unserem Blog bereits geschrieben. Damit die obere Öffnung für den Pferdeschwanz elastisch ist, haben wir eine Prym Elastic Kordel in der passenden Farbe verwendet. Hilfreich sind Maschenmarkierer. Weiters braucht ihr ein Maßband, eine Schere und zum Vernähen verwendet ihr am besten die Wollnadeln.

Eine genaue Auflistung der Materialien findet ihr wie immer unter dem Punkt Materialliste.

Die Anleitung

Zu beginnt schlagt ihr 30 Maschen an (=1. Reihe) Tipp: damit ihr den Anschlagsfaden nicht zu lange nehmt, rechnet ihr die Anzahl der Maschen mal 2, das sind dann 60 cm, plus Faden zum Vernähen mit ca. 20 cm ergibt ca. 80 cm. In der 2. Reihe (Rückreihe) strickt ihr nach folgender Strickschrift:

Die Maschenmarkierer helfen euch dabei, den Bereich der kraus rechts gestrickt wird (d.h. Hin- und Rückreiche nur rechte Maschen), deutlich abzugrenzen. Denn alle anderen Maschen (außer der Randmasche) werden in den Rückreihen gestrickt, wie sie erscheinen und da irrt man sich sonst leicht.

In der 3. Reihe (Hinreihe = Vorderseite) werden nun die kleinen Zöpfe, die aus 2 Maschen bestehen, gekreuzt indem ihr in das hintere Maschenglied der 2. Masche von rechts nach links einstecht (also hinter der linken Stricknadel). Danach diese Masche strickt aber noch auf der Nadel lassen. Nun die 1. Masche von vorne rechts stricken. Erst dann beide Maschen von der Nadel ziehen. Die kleinen Zöpfe werden in JEDER HINREIHE gekreuzt. In den RÜCKREIHEN strickt ihr immer ALLE Maschen wie sie erscheinen, AUSSER der Randmasche und den 4 „Krausrechtsmaschen“ am Rand der Arbeit, die immer rechts gestrickt werden. Hier seht ihr die Strickschrift der 3. Reihe bzw. all eurer Hinreihen.

4. – 7. Reihe immer diesem Muster folgend weiterstricken. In der 9. Reihe beginnt ihr mit dem Kreuzen der beiden größeren Zöpfe, die aus 4 Maschen bestehen. Von diesen 4 Maschen auf der linken Nadel werden die ersten beiden auf die Yoga Nadel gehoben und vor das Strickstück gelegt. Dann werden die nächsten beiden Maschen auf der linken Nadel rechts gestrickt. Nun strickt ihr die beiden Maschen auf der Yoga Nadel rechts ab. Die großen Zöpfe werden in jeder 8. Reihe gekreuzt, es muss daher immer eine Hinreihe – also die Vorderseite sein – auf der ihr euch beim verzopften befindet. Wie ihr sehr einfach zählen könnt in welcher Reihe ihr seid, seht ihr in unserem Video.

Wir haben unsere Mütze so gestrickt, dass wir die großen Zöpfe 10 mal gekreuzt haben, das ergibt 86 Reihen.
Unser Strickstück war flachliegend im offenen Zustand ein Streifen von ca. 52cm Länge und ca. 23 cm breit. Ihr könnt die Mütze aber einfach auch laufend probieren, ob sie euch passt. Wir würden euch empfehlen sie eher knapper zu machen, denn die Maschen geben beim Tragen leicht nach, wodurch die Mütze etwas weiter wird.

Die letzte Reihe sollte so enden, dass der Endfaden an der selben Seite hängt, wie der Anfangsfaden. Schneidet den Endfaden ca. 120 – 150 cm ab. Ihr könnt nun die losen Fäden, bis auf diesen langen Endfaden, auf der Innenseite vernähen. Dann klappt ihr den Anfang des Strickstücks mit dem Anfangsfaden so zur Stricknadel, dass die Kante parallel zur Stricknadel mit den noch offenen Maschen zu liegen kommt. Die rechte Seite, also die Zöpfe liegen dabei außen. Wir verbinden nun eine Masche von der Stricknadel mit einer Masche aus der Anschlagsreihe.

1. Dazu zieht ihr zuerst den Strickfaden von links nach rechts durch die erste Masche auf der Stricknadel. Die Masche bleibt auf der Nadel.
2. Dann stecht ihr von links nach rechts die erste Masche der Anschlagsreihe.
3. Nun hebt ihr die erste Masche auf der Nadel (wo ihr den Strickfaden durchgezogen habt) wie zum Linksstricken einfach nur ab und fädelt das Garn wie zum Rechtsstricken durch die nächste Masche auf der Nadel. Diese Masche bleibt wieder auf der Nadel.

Wieder in die nächste Masche der Anschlagsreihe stehen ….. Masche von der Nadel abheben ….. nächste durchziehen …. diese 3 Arbeitsschritte werden nun immer wiederholt.

Wenn euch das zu kompliziert erscheint, könnt ihr die letzte Reihe abketten und dann die Anfangs- und Endreihe zusammennähen, indem ihr abwechselnd in die beiden Kanten einstecht.

Am Ende der Naht den Faden mit 2 kleinen Stichen fixieren. Nun den restlichen Faden durch die Knötchen der oberen Kante ziehen und diese Öffnung zu einem großen Loch (ca. 10 cm Durchmesser) zusammenziehen. Dann die Elastic Kordel einfädeln und damit die Öffnung auf die gewünschte Lochgröße bringen. Das hat den Vorteil, dass diese Öffnung elastisch bleibt. Die beiden Enden der Prym Elastic Kordel mit einem Doppelknoten verknüpfen. Nun die Enden der Eleastic Kordel und den restlichen Wollfaden nach innen vernähen.

Der Anfangsfaden wird nun mit kleinen Stichen auf der Innenseite des Bündchens vernäht. Wenn ihr das Bündchen elastischer haben wollt, könnt ihr in die Kante (durch die Randmaschen) ebenfalls eine Prym Elastic Kordel einziehen.

Dieses Projekt entstand in Kooperation mit bellabunt

Die Videoanleitung

Folgt uns!

DSGVO

Kuscheliger Adventskalender

Kuscheliger Adventskalender

Kuscheliger Adventskalender

Es hat ja auch sehr viel Gutes mit der kleinen Tochter in Karenz zuhause zu sein. So habe ich heute im ARD Buffet eine großartige Sache entdeckt. Eine Decke designt von Textildesignerin Tanja Steinbach, die ihr über die ganze Weihnachtszeit, wie einen Adventkalender fertigstellen könnt. Die Decke besteht aus 35 quadratischen Flecken, die zu einer großen Decke zusammengehäkelt werden. Nach und nach werden Strickmuster veröffentlicht und Hilfestellungen geboten, mit denen ihr die Decke vervollständigen könnt. Die Muster sind leicht bis mittelschwer können aber auch gut untereinander ausgetauscht werden, wenn ihr für alle Flecken immer das selbe Garn verwendet.

Das Material

Was ist nun noch bis Samstag, also bis zum 1. Dezember zu tun? Geht in das nächste Fachgeschäft und sucht euch das passende Material zusammen. Empfohlen wird eine Wollmischung mit Kettenstruktur, damit die Decke nicht zu schwer wird. Damit ihr es einfacher habt, haben wir euch unter dem Punkt Materialliste mögliche passende Material zusammengestellt. Allerdings empfiehlt auch Tanja Steinbach eine Maschenprobe zu machen, da je nach eurer Strickfestigkeit die Größe der Decke sonst sehr variieren kann. Lasst euch zusätzlich im Fachhandel beraten.

Die Anleitung

Die Anleitung wird laufend auf der SWR Webseite veröffentlicht. Ihr findet den Teil der Sendung, eine Schemazeichnung der Decke, Erklärung der Maschenprobe und viele hilfreiche Tipps bereits jetzt auf der Webseite. Schaut vorbei! Und ran an den kuscheligsten Adventkalender den wir je gesehen haben 🙂

 

Bilder und Idee: Tanja Steinbach / SWR / ARD Buffet
ARD Buffet Weihnachts-Plaid 2018. Foto: Olaf Szczepaniak
Styling: Beate Brückner & Ute Wilckens

Folgt uns!

DSGVO

Vervaco Knüpfkissen

Vervaco Knüpfkissen

Vervaco Knüpfkissen

Wer will sich bei diesen hübschen Kissen nicht gemütlich auf die Couch kuscheln, einen guten Tee machen und einfach entspannen? Sooo schön sind die neuen Knüpfkissen von Vervaco. Drei neuen Kollektionen hat Vervaco herausgebracht. Egal ob Bright Collection, Palm Springs Collection oder Boho Style Collection wir finden sie alle wunderschön. Und ihr? Unter dem Punkt Materialliste findet ihr alle 9 Artikel der Kollektion. Schaut vorbei im Storefinder, findet einen Fachhändler eurer Nähe und fragt nach der Lagerverfügbarkeit eures neuen Lieblingskissens.

Jede der drei Kollektionen besteht aus einer bunten Mischung an Knüpfkissen und dazu passend ein Kissen, das aus einer Kombination aus Knüpftechnik und Kettenstichen hergestellt wird. Alle Kissen werden außerdem mit einem einfachen Kissenrücken im Set verkauft.

Auf dem Vervaco YouTube Kanal könnt ihr sehen, wie diese beiden Techniken ganz einfach angewendet werden:

Kettenstich
Knüpfen

Vervaco ist belgischer Spezialist für Nadelarbeiten und international führender Hersteller von qualitativ hochwertigen Handarbeitspackungen. Die Produktpalette umfasst Kreuzstich-Stickereien und Zählmusterpackungen, vorgedruckte Tischdecken und Gobelins sowie Knüpfpakete für Fußmatten, Kissen und Teppiche. Ständige Innovationen prägen die Kollektionen: Im eigenen Atelier entstehen jährlich mehr als 100 neue Motive, inspiriert von aktuellen Trends und Modethemen. Als offizieller Lizenzpartner der Walt Disney© Corporation bringt Vervaco außerdem begehrte Kinder-Lieblinge wie Mickey Mouse, Winnie Puuh, Cinderella, Arielle oder die Helden des Film-Hits Cars auf Stramin.

Die Videoanleitung

Folgt uns!

DSGVO

Punch Needle Technik

Punch Needle Technik

Punch Needle Technik

Ein interessantes und effektvolles Stickbild könnt ihr mit der Punch Needle erzeugen. Diese Sticktechnik ist sehr unkompliziert und man kann damit relativ schnell und einfach Flächen und auch Schriften sticken. Dabei kann diese Technik auch mit herkömmlichen Stickerei Stichen kombiniert werden. Wir haben z.B. den Knötchenstich als Ergänzung verwendet um unser Stickbild noch lebhafter zu machen. Sehr gut eignet ist die Punch Needle Technik für Dekorationen wie etwa Kissen oder Stickbilder.

Das Material

Für das Stickbild haben wir uns für einen Stickstoff (Etamin) in Weiß entschieden. Dieser Stoff hat 10 Fäden auf einen Zentimeter und daher für das Besticken mit 6 fädigem Moulinégarn sehr gut geeignet ist. Zum Verstärken des Stoffes haben wir ein Schneidervlies von Prym verwendet. Um dem Ganzen den passenden Rahmen zu geben haben wir einen schön gemusterten Stickring mit 15,5 cm Durchmesser von DMC verwendet. Die Punch Needle macht es möglich durch einfaches, tiefes Einstechen in den Stoff Stickstiche zu erzeugen. Je nach Stoffstärke und Garndicke gibt es drei verschiedene Nadelstärken im Set. Wichtig sind die Einfädler, damit der Faden einfach in die Nadel gefädelt werden kann. In der Packung sind alle Anleitungen und Musterbeispiele für verscheide Stiche zu finden. Gestickt haben wir mit DMC Moulinégarn in traditionell weihnachtlichen Farben. Außerdem braucht ihr eine spitze Sticknadel und einen kleinen Einfädler, damit lässt sich das Nadelöhr leichter einfädeln. Zum Durchzeichnen des Musters ist der Aquamarker von Prym perfekt. Maßband, Schere und ein Schraubenzieher sollten ebenfalls bereitliegen.

Eine genaue Auflistung der Materialien findet ihr wie immer unter dem Punkt Materialliste.

Die Anleitung

Zuschnitt: Stickstoff ca. 24 x 24 cm und in der gleichen Größe das Vlies zuschneiden.
Dieses Maß richtet sich nach der Größe des Stickrahmens. Wir haben einen Stickrahmen mit einem Durchmesser von 15,5 cm genommen. Es ist gut, wenn der Stoff doch deutlich größer ist als der Stickrahmen, damit ihr ihn gut einspannen könnt.

Nun wird das Vlies aufgebügelt und das gewünschte Muster durchgezeichnet. Dazu ist es hilfreich, wenn ihr entweder einen Glastisch verwendet, den ihr von unten beleuchtet oder ihr macht es wie wir und klebt das Blatt mit dem Muster auf eine Fensterscheibe. Das erleichtert das Durchzeichnen sehr.

Dann wird der Stoff in den Stickrahmen gespannt. Am besten ihr verwendet hier auch noch den Schraubenzieher, um die Schraube am Stickrahmen recht fest anzuziehen, damit der Stoff gut gespannt ist. Nun wir die Nadel eingefädelt: mit der langen Einfädelhilfe wird das Stickgarn durch den Schaft und durch die hohle Sticknadel gezogen. Danach noch den Faden von hinten nach vorne in das Nadelöhr einfädeln und ihr könnt schon mit dem Sticken beginnen. Am besten zuerst die Kontur des Schriftzuges der Linie nach sticken und dann im zweiten Arbeitsgang die gewünschten Flächen ausfüllen. Beim Ausfüllen stecht ihr mit der Nadel immer zwischen den Linien der Konturen hin und her. Bei Sticken mit der Punch Needle ist generell drauf zu achten, dass sie tief in den Stoff einsticht und sich dadurch auf der Rückseite eine Schlinge bildet. Auf der Rückseite könnt ihr die Anfangs- und Endfäden zuerst nur hängen lassen, dann mit der Sticknadel vorsichtig durch die Schlingen durchziehen und abschneiden.

Weiter mit dem Schriftzug „Frohe“, der nur aus geraden Stichen besteht, sticken. Dann werden die Blätter zuerst in dunkelgrün umrandet und auch die Blattadern gestickt. Dann im helleren Grünton wieder hin und her stechen und so das Blatt ausfüllen.

Die roten Punkte haben wir mit einem Knötchenstich gestickt. Ihr könnt sie aber auch mit der Punch Needle machen, indem ihr einfach nur drei kleine Stiche im Kreis anordnet. Die Reste vom Aquamarker können einfach mit etwas Wasser entfernt werden.

Auf der Rückseite wird der Stoff nun mit einem Faden zusammengezogen. Dazu markiert ihr ca. 2,5 cm vom Stickrahmen nach außen. Zieht dann ca. 1 cm von dieser Markierung entfernt einen Faden ein. Dann wird der Stoff bei der Markierung kreisrund ausgeschnitten. Den Faden so anziehen, dass sich der Stoff auf der Rückseite in kleine Falten legt und fixieren.

Dieses Projekt entstand in Kooperation mit bellabunt

Die Videoanleitung

Folgt uns!

DSGVO

Glitzer Glotzies häkeln

Glitzer Glotzies häkeln

Glitzer Glotzies häkeln

Bezugsquellen

Glitzer Glotzie Glubschaugen

Kennt ihr schon die Glitzer Glotzies? Nein! Sie bestechen durch ihren einzigartigen Augenaufschlag und sind dadurch ein echter „Eyecatcher“

Das Buch

Hinter dem Regenbogen gleich links liegt Glitzer-Glotzingen. In diesem Häkelbuch könnt ihr die kleinen kunterbunten Häuschen der Bewohner besuchen. Sie sind kuschelweich, gehäkelt aus Schachenmayer Baby Smiles Lenja Soft und haben große Funkelaugen. Alle Materialien dazu gibt es im Fachhandel. Schaut in unserem Storefinder nach Schachenmayr Fachhänderln. Unter dem Menüpunkt Bezugsquellen, in diesem Blog, findet ihr Fachhändler die die Glitzer Glotzie Glubschaugen führen. Das Buch findet ihr natürlich ebenfalls im Fachhandel.

20 Häkelfreude befinden sich in dem kunterbunten Buch. In kurzen Comic-Clips kann man die Figuren und ihre Geschichte kennenlernen. Denn bei den übersichtlichen Schritt-für-Schritt-Anleitungen kann man die neuen Freunde genauer in Augenschein nehmen und sehen, wie die Häuschen der kleinen Dorfbewohner von innen und von außen eingerichtet sind. Außerdem erzählt jeder Glitzer-Glotzie, was für ihn ganz besonders wichtig ist: Das Einhorn Schnuffipuff liebt es zum Beispiel durch Regenpfützen zu tanzen und das Faultier Schlummidum kann einfach nicht ohne seine Hängematte leben. So hat jeder der kleinen Lieblinge seine ganz besondere und bezaubernde Eigenheit. Abgerundet wird dieses Buch mit einem enthaltenen Grundkurs, in dem alle wichtigen Techniken noch einmal genau erklärt und mit Online-Videos begleitet werden. Als besonderes Extra finden Sie in diesem Buch 6 weitere Glitzeraugen-Scheiben für die Glitzer-Glotzie-Glubschaugen.

Hier könnt ihr euch selber ein Bild von dem tollen Buch und den lustigen Häkelfreunden machen

Bilder: www.topp-kreativ.de (Frechverlag)

Folgt uns!

DSGVO