DMC – Tradition mit viel Innovationskraft

DMC – Tradition mit viel Innovationskraft

DMC – Tradition mit viel Innovationskraft

DMC entwickelt seit 1746 preisgekrönte edle Fäden und Spezialgarne für kreative Macher. Damals schloss sich Firmengründer und Künstler Jean-Henri Dollfus mit zwei ebenso visionären Unternehmern zusammen. Noch bevor Marie Antoinette geboren wurde und lange, bevor der moderne Begriff der Globalisierung geprägt wurde, begannen die drei mit dem weltweiten Export von wunderschönen Textilien, die orientalisch inspiriert waren, aber in Europa hergestellt wurden.

Führend in der Herstellung von Stickgarnen versteht es DMC, durch die jährliche Erneuerung seiner Kollektionen Kulturerbe und Moderne miteinander zu verbinden. DMC hat seine ganze Erfahrung in die Entwicklung hochwertiger Gobelin-Wolle, außergewöhnlicher Stickgarne und in Baumwollgarne zum Häkeln gesteckt, die von Experten und Anfängern gleichermaßen empfohlen und geschätzt werden. DMC Produkte werden weltweit vertrieben.

Noch heute entwickelt und produziert DMC alle 500 Farben seines Mouliné Spécial® am gleichen Ort wie in den letzten Jahrhunderten, im elsässischen Mülhausen. DMC verkauft von seinem vorzeige-Sticktwist weltweit mehr als 1 Million Stränge pro Tag. Durch seine einzigartige Konstruktion, 6 Einzelfäden werden zu einem Mouliné Garn versponnen, haben Stickerinnen und Sticker die Möglichkeit, ihr Projekt mit einer unterschiedlichen Anzahl an Einzelfäden zu veredeln. Im Herbst 2017 entwickelte DMC weitere 35 neue Farben und bietet heutzutage insgesamt 500 Mouliné Garnfarben an. Mit dieser Farbanzahl, aber auch der Farbauswahl, ist DMC heutzutage einzigartig und weltweit führend.

Ab Mitte September 2018 wird DMC mit einer weiteren Innovation im Bereich Mouliné Stickgarne aufwarten. Freut euch schon heute auf Mouliné Special „Etoile“, ein hochwertiges Strickgarn mit Glitzereffekt aus dem Hause DMC.

Neugierig geworden? Dann geh in den Storefinder und suche einen DMC Händler in deiner Nähe.

Folgt uns!

DSGVO

Mini PomPons selbermachen

Mini PomPons selbermachen

Mini PomPons selbermachen

Bezugsquellen

 

Wickeln, binden, schneiden und schon habt ihr eine lustig freche Dekoration in Form von kleinen bunten Mini Pompons. Einfach herzustellen und vielseitig verwendbar. Ob ihr sie als Deckenrand verwendet, als Zierleiste für ein Jäckchen oder als Aufputz für einen Loopschal – auch für Schmuckketten eignen sich die kleinen runden Kugeln einfach bestens. Uni oder bunt – je nachdem welche Garne ihr zur Hand habt. Wir haben eine Baby Wickeljacke gehäkelt und die Kante mit den kleinen Pompons bunt und lebhaft gemacht. Einfach süß!

Das Material

Unsere Babyjacke ist nach einer Anleitung aus dem Schachenmayr Baby Moments 011 mit Schachenmayr Baby Smiles Merino gehäkelt. Dieses Garn eignet sich besonders gut für Babys, da es extra weich, pflegeleicht und speichelecht ist. Für die Erzeugung der kleinen Pompons haben wir den Mini-Pompon-Maker von Prym Love verwendet. Ganz einfach und schnell könnt ihr entweder 6 Pompons mit 3 cm Durchmesser oder 8 Pompons mit 2 cm Durchmesser machen. Weiters braucht ihr eine Schere, die an der Spitze gut schneidet. Wir empfehlen die 13 cm Prym Professional Stick & Bastelschere. Außerdem braucht ihr eine Wollnadel zum Vernähen, Maschenmarkierer und ein Maßband solltet ihr in Griffweite haben.

Eine genaue Auflistung der Materialien findet ihr wie immer unter dem Punkt Materialliste.

Die Anleitung

Wir haben zuerst die Teile des Babyjäckchens nach der Anleitung zu Modell S9418 gehäkelt. Die Fäden vernäht und uns dann die Anzahl und die Farben für unsere Mini Pompons überlegt.

Für die Mini Pompons wird zuerst die Wolle um den Pompon-Maker 20 mal gewickelt. Die Anzahl der Wickelungen richtet sich nach der Stärke der Wolle und auch nach eurem Geschmack. Je nachdem ob ihr sie dichter oder eher locker haben wollt, wickelt ihr entsprechend öfter. Am besten ihr probiert es einfach mal aus und merkt euch die Anzahl der Wickelungen. Dann wird mit dem Abbinden begonnen. Dazu benötigt ihr für die kleinen Pompons 8 Fäden mit ca. 35 cm Länge, für die größeren 6 Fäden.

Nun wird das Garn von den beiden „Zacken“ am oberen Ende des Pompon-Makers heruntergezogen und ist somit nur mehr um den Mittelteil gewickelt. Das hat den Vorteil, dass das Garn nun schön locker liegt und ihr es gut und fest abbinden könnt. Am besten ihr verteilt vor dem Abbinden die Weite des gewickelten Garns gleichmäßig. Dann wird zuerst die Mitte auf der vorgezeichneten Linie und jeweils die oberste und unterste Linie abgebunden. Der Knoten sollte schon recht fest sein. Zuerst mit einem zweimal gewickelten Knoten fixieren: einfacher Knoten, wobei ein Faden noch ein zweites Mal durchgezogen wird. Dadurch hält der Knoten besser und ihr müsst nicht mit dem Daumen halten. Nun noch einen einfachen Knoten binden, um zu sichern.

Wenn alle Linien abgebunden sind, schneidet ihr auf der Rückseite das Garn mit der spitzen Schere auf. Es entsteht eine „Raupe“.

Nun wird das Garn jeweils zwischen zwei Knoten aufgeschnitten. Damit der Pompon eine schöne Form bekommt, könnt ihr ihn, wie einen Knödel mit beiden Handflächen in kreisender Bewegung, formen. Überstehende Fäden abschneiden und den Pompon bei Bedarf zurecht schneiden. Dann noch weitere Mini Pompons in verschiedenen Farben machen.

Jetzt könnt ihr die Pompons auf das Jäckchen legen und die Anordnung festlegen. Zum Annähen verwendet ihr eine Wollnadel: Zuerst den einen Faden, mit dem der Knopf gemacht wurde durch die Kante ziehen. Dann mit dem zweiten Faden in einem Doppelknoten verknüpfen. Die abstehenden Enden werden nun mit 2 – 3 Stichen in den Pompon vernäht und abgeschnitten.

Achtet darauf, dass die Pompons gut fixiert sind, speziell, wenn sie für Babys verwendet.

Dieses Projekt entstand in Kooperation mit bellabunt

Die Videoanleitung

Folgt uns!

DSGVO

Gesundes stricken

Gesundes stricken

Gesundes stricken

Heute gibt es eine wirklich interessante Buchempfehlung für euch und mal etwas ganz Anderes. Auch wenn dieses tolle Buch einige Strickanleitungen enthält und auch Erklärungen, wie man diese stricken kann, ist der Anleitungsteil nicht der Hauptfokus dieses Buches. Vielmehr geht es darum durch Stricken gesund und glücklich zu werden. Hört sich interessant an? Finden wir auch!

Das Buch

Die Autorin Betsan Corkhill entdeckte das Stricken als Therapie, und präsentiert die Ergebnisse ihrer Studie mit über 3500 Patienten. Auf beinahe 200 spannenden Seiten schildert sie die Zusammenhänge zwischen dem Stricken und dem daraus resultierenden Wohlbefinden, das sich in einer Steigerung des Selbstwertgefühls oder im besseren Stressabbau ausdrücken kann. Dabei unterscheidet Sie zwischen den positiven, meditativen Effekten die das Stricken alleine auf uns hat und den Spaßfaktor den das Stricken in der Gruppe für uns und unser Wohlbefinden bringt.

Dieses Buch bringt einen ganz neuen Blickwinkel auf das Thema Stricken. Alle von uns die gerne Stricken, haben das Wohlgefühl, das es mit sich bringt bestimmt schon einmal erlebt. Betsan Corkhill hat es nun analysiert und auf den Punkt gebracht.

Menschen die noch nie gestrickt haben, werden es nach diesem Buch bestimmt versuchen wollen. Hier helfen die einfachen Anleitungen mit Schachenmayr-Wolle am Ende des Buches.

Hier findet ihr einen Blick ins Buch

Bilder: www.topp-kreativ.de (Frechverlag)

Folgt uns!

DSGVO

Wendepailletten Applikationen

Wendepailletten Applikationen

Wendepailletten Applikationen

Dieser Trendstoff ist kaum noch von diversen Accessoires wegzudenken. Ob Taschen oder als Verzierung auf T-Shirts oder Jacken, oft schillern einem auf der Straße Wendepailletten entgegen. Der Stoff, der beim Darüberstreichen die Farbe verändert, hat eine ganz besondere Faszination auf uns.

Leider ist dieser Stoff nicht ganz einfach zu verarbeiten, aber wir finden man darf es sich manchmal auch leichtmachen und so bieten die Wendepailletten Applikationen, die ihr bei Knopfsache-Partnern finden könnt, eine tolle Alternative. Mit ihnen muss der etwas störrische Stoff nicht erst vernäht werden, sondern man kann ihn einfach aufbügeln und schon hat man diesen wunderschönen Effekt auf seinem liebsten Kleidungsstück oder Accessoires. Die Applikationen gibt es in verschiedenen Formen, Farben und Größen. Unter dem Punkt Materialliste findet ihr eine Auflistung der verfügbaren Motive. Diese könnt ihr ausdrucken und beim nächsten Fachgeschäft danach fragen.

Die Anwendung und Pflege

Das Bügeleisen auf „Baumwolle“ einstellen. Bügel-Flecken mit einem trockenen, dünnen Tuch bedecken und 25 Sekunden mit Druck und leichtem Dampf aufbügeln. Stoff auf links wenden und von hinten nochmal 25 Sekunden bügeln. Bügelmotive können bei 30 Grad gewaschen werden.

Folgt uns!

DSGVO