Mini PomPons selbermachen

von | Aug 23, 2018

Bezugsquellen

 

Wickeln, binden, schneiden und schon habt ihr eine lustig freche Dekoration in Form von kleinen bunten Mini Pompons. Einfach herzustellen und vielseitig verwendbar. Ob ihr sie als Deckenrand verwendet, als Zierleiste für ein Jäckchen oder als Aufputz für einen Loopschal – auch für Schmuckketten eignen sich die kleinen runden Kugeln einfach bestens. Uni oder bunt – je nachdem welche Garne ihr zur Hand habt. Wir haben eine Baby Wickeljacke gehäkelt und die Kante mit den kleinen Pompons bunt und lebhaft gemacht. Einfach süß!

Das Material

Unsere Babyjacke ist nach einer Anleitung aus dem Schachenmayr Baby Moments 011 mit Schachenmayr Baby Smiles Merino gehäkelt. Dieses Garn eignet sich besonders gut für Babys, da es extra weich, pflegeleicht und speichelecht ist. Für die Erzeugung der kleinen Pompons haben wir den Mini-Pompon-Maker von Prym Love verwendet. Ganz einfach und schnell könnt ihr entweder 6 Pompons mit 3 cm Durchmesser oder 8 Pompons mit 2 cm Durchmesser machen. Weiters braucht ihr eine Schere, die an der Spitze gut schneidet. Wir empfehlen die 13 cm Prym Professional Stick & Bastelschere. Außerdem braucht ihr eine Wollnadel zum Vernähen, Maschenmarkierer und ein Maßband solltet ihr in Griffweite haben.

Eine genaue Auflistung der Materialien findet ihr wie immer unter dem Punkt Materialliste.

Die Anleitung

Wir haben zuerst die Teile des Babyjäckchens nach der Anleitung zu Modell S9418 gehäkelt. Die Fäden vernäht und uns dann die Anzahl und die Farben für unsere Mini Pompons überlegt.

Für die Mini Pompons wird zuerst die Wolle um den Pompon-Maker 20 mal gewickelt. Die Anzahl der Wickelungen richtet sich nach der Stärke der Wolle und auch nach eurem Geschmack. Je nachdem ob ihr sie dichter oder eher locker haben wollt, wickelt ihr entsprechend öfter. Am besten ihr probiert es einfach mal aus und merkt euch die Anzahl der Wickelungen. Dann wird mit dem Abbinden begonnen. Dazu benötigt ihr für die kleinen Pompons 8 Fäden mit ca. 35 cm Länge, für die größeren 6 Fäden.

Nun wird das Garn von den beiden „Zacken“ am oberen Ende des Pompon-Makers heruntergezogen und ist somit nur mehr um den Mittelteil gewickelt. Das hat den Vorteil, dass das Garn nun schön locker liegt und ihr es gut und fest abbinden könnt. Am besten ihr verteilt vor dem Abbinden die Weite des gewickelten Garns gleichmäßig. Dann wird zuerst die Mitte auf der vorgezeichneten Linie und jeweils die oberste und unterste Linie abgebunden. Der Knoten sollte schon recht fest sein. Zuerst mit einem zweimal gewickelten Knoten fixieren: einfacher Knoten, wobei ein Faden noch ein zweites Mal durchgezogen wird. Dadurch hält der Knoten besser und ihr müsst nicht mit dem Daumen halten. Nun noch einen einfachen Knoten binden, um zu sichern.

Wenn alle Linien abgebunden sind, schneidet ihr auf der Rückseite das Garn mit der spitzen Schere auf. Es entsteht eine „Raupe“.

Nun wird das Garn jeweils zwischen zwei Knoten aufgeschnitten. Damit der Pompon eine schöne Form bekommt, könnt ihr ihn, wie einen Knödel mit beiden Handflächen in kreisender Bewegung, formen. Überstehende Fäden abschneiden und den Pompon bei Bedarf zurecht schneiden. Dann noch weitere Mini Pompons in verschiedenen Farben machen.

Jetzt könnt ihr die Pompons auf das Jäckchen legen und die Anordnung festlegen. Zum Annähen verwendet ihr eine Wollnadel: Zuerst den einen Faden, mit dem der Knopf gemacht wurde durch die Kante ziehen. Dann mit dem zweiten Faden in einem Doppelknoten verknüpfen. Die abstehenden Enden werden nun mit 2 – 3 Stichen in den Pompon vernäht und abgeschnitten.

Achtet darauf, dass die Pompons gut fixiert sind, speziell, wenn sie für Babys verwendet.

Dieses Projekt entstand in Kooperation mit bellabunt

Die Videoanleitung

Melde Dich für unseren Newsletter an!

..und erhalte die neusten Trends und News rund um das Thema Handarbeit!

Du hast dich erfolgreich für unseren Newsletter angemeldet!