Tischset sticken mit Kästchenstich

Tischset sticken mit Kästchenstich

Tischset sticken mit Kästchenstich

Entspannen kann man/frau nicht nur beim Yoga. Gerade kreative Tätigkeiten wie das Sticken haben etwas Meditatives, sind entspannend, machen Freude und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Vorausgesetzt ihr traut euch einfach mal an die Stick-Nadel. Wir haben einen Kästchenstich verwendet, der zu den Ajourstichen gehört und sehr gut auch für Anfänger geeignet ist. Mit Multicolour Garnen gelingt es mit diesem einfachen Stich tolle farbliche Effekte zu erzielen. Je nach Geschmack könnt ihr die Farbauswahl Ton in Ton treffen oder Kontrastfarben verwenden.

Das Material

Am besten verwendet ihr einen Zählstoff, der nicht zu dicht gewebt ist. Das erlaubt ein festeres Zusammenziehen der Kästchen und zaubert dadurch einen fast spitzenhaften Effekt. Wir haben uns für Zweigart Ariosa entschieden – 7,5 Fäden/cm bestehend aus 60% Viskose und 40 % Baumwolle. Gestickt haben wir mit DMC Perlé Color Variations, das es in verschieden Farbzusammenstellungen gibt. Zum Sticken empfehlen wir eine stumpfe Sticknadel Nr. 18. Je nach Größe des Projekts und Stoffwahl empfiehlt es sich, einen Stickrahmen zu verwenden. Ihr braucht dann noch eine Schere, ein Maßband und in der Farbe des Stoffes passend eine Spule Nähfaden Gütermann Allesnäher 100m.

Eine genaue Auflistung der Materialien findet ihr wie immer unter dem Punkt Materialliste.

Die Anleitung

Tischset – fertige Größe ca. 37 x 30 cm (Stoffzuschnitt 40 x 33 cm, somit könnt ihr aus einer Stoffbreite mit ca. 140 cm 4 Tischsets anfertigen)

Unser Muster besteht aus einer Reihe Kästchenstich, einer Reihe doppelten Rückstich (das sind die Mausezähnchen an der Kante) und eine Reihe offener Kästchenstich zur Randbefestigung.

Zuerst messt ihr an einer Längs- und einer Breitseite 2 cm von der Kante nach innen und zieht einen Faden aus dem Gewebe aus. Dann zählt ihr 4 Fäden weiter und der nächste Faden wird wieder aus dem Gewebe gezogen.

Die 4 Fäden zwischen den beiden ausgezogen Fäden werden nun in der Breite passend mit einem Zickzackstich versäubert.

Zu sticken beginnt ihr nun in dieser Ecke mit einer Reihe Kästchenstich von rechts nach links. Dabei könnt ihr auch gleich, die Reihe doppelter Rückstiche sticken.

Schema Kästchenstich

Der Kästchenstich wird über 4 Fäden im Quadrat gestickt:

Zuerst bei Punkt 1 (das erste 4er Kästchen bleibt leer, das wird am Ende der Runde geschlossen) aus dem Gewebe von der Rückseite auf die rechte Seite herausstechen. 4 Fäden gerade zurück stechen (Punkt 2). Diagonal auf der Rückseite 4 Fäden vor und 4 Fäden nach oben zählen und bei Punkt 3 wieder auf die rechte Stoffseite herausstechen. 4 Fäden gerade zurück stechen und diagonal auf der Rückseite bei Punkt Punkt 5 ausstechen. Gerade, 4 Fäden nach oben stechen (Punkt 6) und in einem Arbeitsgang gleich zum zweiten Kästchen Punkt 1 (4 Fäden weiter) stechen.

 Erstes gesticktes Kästchen

Anfang zweites Kästchen

Doppelter Rückstich (Mausezähnchen):

Wird ebenfalls von links nach rechts gestickt. Nach 4 Fäden in der ausgezogenen Linie (innerhalb der Versäuberung) nach links auf die rechte Seite herausstechen, einmal über 4 Fäden zurück und in der ersten Ausstichstelle wieder herausstechen – ein zweites Mal 4 Fäden zurück, aber nun gleich um 8 Fäden nach links weiter stechen. Nun diesen doppelten Rückstich Immer wiederholen.

Bis zur nächsten Ecke sticken. Bevor ihr zum Rand kommt, den gleichen Abstand vom Rand messen und mit einer Stecknadel markieren. Den Faden erst ausziehen, wenn ihr mit dem Muster zur Ecke kommt. Denn beim Kästchenstich wird immer über 4 Fäden gestochen und dadurch könnt ihr das Muster richtig auszählen. Nach dem letzten Kästchenstich der Reihe, wendet ihr das Deckchen um 90 Grad und stickt nun die ersten beiden Kästchen der Schmalseite. Jetzt könnt ihr die Fäden abzählen, entsprechend ausziehen und auch wieder mit Zickzackstich versäubern.

Weiter geht es bis zur nächsten Ecke, die genauso gearbeitet wird.

Nun wird der äußere Stoffstreifen nach der Versäuberung abgeschnitten.

Für die Randeinfassung wird die versäuberte Kante (4 Fäden) auf die Rückseite geschlagen und mit dem Kästchenstichrand befestigt. An den Ecken einen zusätzlichen diagonalen Stich zur Befestigung der Ecke sticken, damit die umgebogene Kante gut fixiert ist.

Schema Kästchenstichrand

Bei Punkt 1 auf die rechte Stoffseite herausstechen, den Faden gerade nach oben legen und auf der Rückseite diagonal um 4 Fäden weiter nach links und 4 Fäden tief stechen – Ihr landet dabei in den Einstichen des Kästchenstiches der Vorreihe (Punkt 3). Den Faden wieder gerade nach oben legen (zwischen zwei Mausezähnchen) und bei Punkt 4 herausstechen. Mit einem Rückstich zu Punkt 1 (bzw. Punkt 5) zurück und wieder bei Punkt 3 (bzw. Punkt 4) herausstechen – damit seid ihr wieder an einem neuen Anfangspunkt 1 – Stichfolge wiederholen.  (die grünen Bögen zeigen die Mausezähnchen – doppelter Rückstich)

Die Randeinfassung komplett um das Tischset sticken und dadurch die Kante einfassen. Dann könnt ihr alle Fäden auf der Rückseite mit 2 – 3 kleinen Rückstichen in den Stickfäden der Rückseite vernähen und abschneiden.

 

Dieses Projekt entstand in Kooperation mit bellabunt

Die Videoanleitung

Folgt uns!

Coole Punch Needle Sets

Coole Punch Needle Sets

Coole Punch Needle Sets

Das Thema Punch Needling gibt es in den USA bereits einige Zeit, doch nun ist der Trend endlich auch in Europa angekommen. Die Technik ist einfach, es sind keinerlei Stickkenntnisse erforderlich. Wir haben die Punch Needle Technik bereits in einem YouTube Video und einem Blogpost vorgestellt. Schaut unbedingt einmal dort vorbei.

Das Ergebnis ist besonders effektvoll, da jedes Motiv mit der Punch Needle nachgearbeitet werden kann. Viele bunte Stickmotive gibt es jetzt auch im Set, exklusiv bei unseren Knopfsache Partnern. In unserem Punch Needle Set Prospekt findest du alle verfügbare Motive für Polster, Taschen und Rahmen. Die passende Punch Needle für diese Sets findet ihr natürlich ebenfalls im Fachhandel. Fachhändler die die Nadel führen, sind unter dem Punkt Bezugsquellenliste angeführt.

Inhalt der Sets

– den vorgezeichneten Hintergrundstoff (auf dem Stoff ist ebenfalls ein Teststück vorgezeichnet um die Punch-Needle auszuprobieren)
– das Mouliné-Garn zum Punchen
– eine ausführliche Anleitung
– die Punch-Needle ist NICHT in der Packung enthalten.

Folgt uns!

Makramee knüpfen

Makramee knüpfen

Makramee knüpfen

Kreuzknoten, Rippenknoten, Überhandknoten – nein, wir sind nicht in der Segelschule. Diese und noch andere Knopfarten werden für das Makramee knüpfen verwendet. Eine Technik, die sehr meditativ und entspannend ist, wenig Platz braucht und viele kreative Gestaltungsmöglichkeiten bietet. Sei es mit Perlen, Steinen, mit Farben oder mit Gegenständen wie Holzstäben, Vasen oder Blumentöpfen. Das Knüpfen von Dekorationen, aber auch Gebrauchsgegenständen steht im Vordergrund und macht einfach riesig Spaß.

Das Material

Wir haben ein weiches Baumwollgarn, das speziell für das Knüpfen geeignet ist, verwendet. Durabel Macramé ist ein 100 % Baumwollgarn, das auch mit 60 Grad waschbar ist. Die Farbpalette reicht von klassischen Weiß- Natur- und Grautönen bis zu kräftigen Farben wie Türkis, Gelb und Pink. Ihr findet nähere Informationen, zwei weitere kostenlose Anleitungen und eine Farbkarte zum Garn in unserem Durabel Macramé Blogpost 

Der Vorteil an einem weichen Garn ist, dass es sich sehr schön in Form bringen lässt und eure Hände beim Knüpfen schont. Für komplette Einsteiger und alle die mehr über das Thema Makramee erfahren möchten, empfehlen wird das Topp Buch New Makramee, das einen umfangreichen Einblick in die Technik gibt und viele tolle Projektideen zeigt.

Für unser Projekt haben wir ein Einmachglas (z.B. von Gurken oder Marmelade) verwendet. Ihr braucht ein Maßband, eine Schere und zum Vernähen des Garnes empfehlen wir eine dicke Wollnadel.

Eine genaue Auflistung der Materialien findet ihr wie immer unter dem Punkt Materialliste.

Die Anleitung

Unsere Glasdekoration wird mit versetzten Kreuzknoten geknüpft. Zum Knüpfen benötigt ihr einen Trägerfaden, der um den Glashals gelegt wird und Arbeitsfäden, die mit einem Knoten am Trägerfaden befestigt werden.

Wir haben ein leeres Einmachglas verwendet und beginnen am unteren Ende des Halses (nach dem Gewinde) zu knüpfen. Um die benötigte Länge der Arbeitsfäden zu errechnen, messt ihr die Höhe des Glases vom Boden bis zum Gewinde ab. Unser kleines Glas hat eine Höhe von 13 cm (das größere Glas 16 cm). Nun errechnet ihr die Länge der Arbeitsfäden wie folgt:

Glashöhe x 3,2 und da das Garn doppelt liegen soll nochmals mal zwei ….
Glashöhe 13 cm x 3,2 = 41,6 cm verdoppelt und aufgerundet ergibt das 85 cm pro Arbeitsfaden
Glashöhe 16 cm x 3,2 = 51,2 cm verdoppelt und aufgerundet ergibt das 105 cm pro Arbeitsfaden

Bevor ihr die Arbeitsfäden abschneidet, müsst ihr noch wissen, wie viele ihr benötigt.

Die Befestigung erfolgt durch Lerchenknopfknoten, diese sollten ca. im Abstand von 1,5 cm gesetzt werden. Dabei ist zu beachten, dass für die Technik des versetzten Kreuzknotens die Anzahl der Knoten durch vier teilbar sein sollte. Lieber einmal den Abstand von 1,5 cm etwas verkleinern, als zu große Abstände zu lassen. Am besten ihr messt nun einfach mal die Öffnung des Glases ab und teilt sie durch 1,5:

kleines Glas Umfang 24 cm = 16, daher brauchen wir 16 Arbeitsfäden
großes Glas Umfang 30 cm = 20, daher brauchen wir 20 Arbeitsfäden

Damit ihr die Fäden zum Knüpfen einhängen könnt, müsst ihr zuerst um das Gewinde einen Trägerfaden spannen. Ihr wickelt das Garn dafür zweimal um den Glashals, dann werden Anfang und Ende mit einem lockeren Knoten vorerst fixiert und nachdem alle Arbeitsfäden eingehängt wurden, festgezogen. Zum Einhängen der Arbeitsfäden verwendet ihr den Lerchenkopfknoten – klingt viel schlimmer als er ist: in der Mitte des Arbeitsfadens eine Schlaufe legen, diese von oben nach unten hinter den Trägerfaden schieben und die beiden losen Enden des Arbeitsfadens durch die Schlaufe ziehen. Die Anzahl dieser Arbeitsfäden richtet sich nach eurem Geschmack, muss aber durch 4 teilbar sein. Wenn alle Arbeitsfäden befestigt sind, wird der Knoten des Trägerfadens fest zusammengezogen und verknotet.

Nun geht es schon ans Knüpfen: Unser Muster entsteht durch den versetzten Kreuzknoten. Der rechte Kreuzknoten besteht aus zwei Arbeitsgängen. Zuerst nehmt ihr nun 4 Fäden, jeweils 2 aus einem Knoten. Die beiden mittleren Fäden bleiben immer gespannt. Zuerst wird nun der rechte Arbeitsfaden (A) in einer lockeren Schlinge (C) quer über die beiden mittleren (ruhenden, immer gespannten) Fäden gelegt. Dann nehmt ihr den linken Arbeitsfaden (B), legt ihn über den quer liegenden Arbeitsfaden A, unter den beiden mittleren ruhenden Fäden und zieht ihn durch die Schlinge C wieder nach oben. Zum Fertigstellen des Kreuzknotens wird nun mit dem Arbeitsfaden B begonnen, und der Vorgang spiegelverkehrt wiederholt.

Nachdem nun die erste Reihe mit Kreuzknoten geknüpft wurde, kommt ihr in die zweite Reihe, wo die Knoten versetzt werden: es bleiben am Beginn zwei Fäden einfach hängen, dann nehmt ihr die nächsten 4 Fäden (2 aus dem ersten und zwei aus dem zweiten Knoten der ersten Reihe). Weiter geht es mit rechten Kreuzknoten wie vorher beschrieben. Es entsteht ein Kreuzmuster. Lasst die Abstände zwischen den Knoten und auch die Knoten selbst locker, dann legt sich die Knüpfarbeit weich und flexibel um euer Glas.

keines Glas: Abstand zwischen den Knoten ca. 2 cm, wir haben inkl. letzter Reihe 8 Reihen geknüpft
großes Glas: Abstand zwischen den Knoten ca. 3 cm, wir haben inkl. letzter Reihe 9 Reihen geknüpft

Ihr könnt nun das Glas bis zum unteren Ende mit dem versetzen Kreuzknoten knüpfen. Die letzten Fadenenden werden auch versetzt mit Überhandknoten (das ist ein einfacher Knoten) fixiert und dann bündig am Glasrand abgeschnitten.

Nun könnt ihr die beiden Enden des Trägerfadens mit einer dicken Wollnadel durch ein paar Knoten der ersten Reihen zeihen, damit sie fixiert werden und nicht mehr lose hängen.

Dieses Projekt entstand in Kooperation mit bellabunt

Die Videoanleitung

Folgt uns!

Durable Macramé

Durable Macramé

Durable Macramé

Makramee ist wieder zurück und mit dem Garn Durable Macramé kannst du nach Herzenslust loslegen mit deinem Makramee-Projekt. Das dünne Garn, mit Nadelstärke 4-5 bei einer Lauflänge von 90m, besteht aus 100% Baumwolle und ist somit speziell für die Knüpftechnik geeignet. Ein schöner Wandhänger, ein Pflanzenhänger oder ein cooles Kissen? Mit 21 schöne Farben kannst du super variieren und das Makramee-Projekt trifft komplett deinen Geschmack.

Die Knüpftechnik ist einfach zu erlernen und kann überall ausgeübt werden. Wenn du erste Erfahrungen mit der Technik machen möchtest, dann schaut unbedingt am Donnerstag bei unserem Videoprojekt vorbei. Auf unserem YouTube Kanal stellen wir das Knüpfen einiger Knoten vor und verwirklichen ein einfaches Projekt.

Wenn ihr schon Erfahrung habt, dann haben wir hier zwei Schnullerketten für euch, die ihr ebenfalls ganz einfach nacharbeiten könnt.

Folgt uns!

Neue Bücher Frühjahr 2020

Neue Bücher Frühjahr 2020

Neue Bücher Frühjahr 2020

Jedes Jahr erscheinen zahlreiche neue Näh-, Strick- oder Häkelbücher im Fachhandel. Wir haben uns von drei Verlagen die Ihr im Fachhandel finden könnt Bücher ausgesucht, die wir euch gerne vorstellen wollen, da wir Sie einfach toll finden. Schaut am Besten im nächsten Fachhandelsgeschäft vorbei und lasst euch von den vielen Handarbeitsbüchern für euer nächstes Projekt inspirieren.

TOPP

Mit Innovationskraft & gutem Gespür für Trends zeigt der frechverlag seit 1955, dass „Do it yourself“ & kreatives Selbermachen der ideale Ausgleich zum Alltag sind. Auch dieses Frühjahr erscheinen wieder zahlreiche phänomenale Bücher und eines davon hat es uns besonders angetan.

Harry Potter: magisch stricken – erscheint Mitte Februar 2020 – Art. VTO4830

Das erste OFFIZIELLE Harry-Potter-Strickbuch mit 28 authentischen Harry-Potter-Strickanleitungen auf der Grundlage der legendären Filme. Lasst zauberhafte Dinge geschehen, indem ihr die Magie der Harry-Potter-Filme von der Leinwand direkt auf eure Nadeln holt und taucht mit dem ultimativen Strick-Reiseführer ein in die Welt der Hexen und Zauberer.

Mit 28 magischen Strickideen, die in großartigen Fotografien abgebildet sind, enthält dieses Buch Anleitungen für Kleidung, Deko-Ideen und Andenken, die direkt aus dem Film kommen – und sogar ein paar Kultteile, wie sie auf der Leinwand zu sehen sind. Die Anleitungen reichen von einfachen Modellen wie den Hogwarts-Hausschals bis hin zu komplexeren Projekten wie den legendären Weihnachtspullovern von Mrs. Weasley. Ein wahres Fan-Must-have!

Dieses Buch enthält zudem Fun-Facts, Original-Kostümskizzen, Fotos aus den Filmen und andere Behind-the-scene-Schätze.

EMF

Die Marke „EMF“ steht für kreative Bücher im Ratgeberbereich. Der Verlag verlegen populäre Themen in allen Bereichen des kreativen Lifestyles. Besonders angetan hat es uns dieses Halbjahr ein neues Häkelbuch, das wir euch gerne hier vorstellen wollen.

Helden der Kindheit, Das Häkelbuch – erscheint Anfang Februar 2020 – Art. VEF93591

Arielle, Biene Maja, Snoopy, Olaf, Krümelmonster, Winnie Puh, Bibi Blocksberg, Harry Potter, die Schlümpfen, die Minions, Peppa Futz, Yoda oder Mickey Maus – wer kennt und hatte sie nicht? Die Helden der Kindheit! Die beliebtesten Figuren aus Film und Fernsehen gibt es nun zum Selberhäkeln. Hier steht der fröhlich-bunte Häkelspaß im Vordergrund! Egal ob als Geschenk zum Kindergeburtstag oder als Sammelfigur im eigenen Setzkasten – über diese Figuren freut sich jeder und sind dank ausführlicher Anleitung leicht nachgehäkelt.

CV

Der Christophorus Verlag bietet kreativen Köpfen ein umfassendes Programm an Kreativratgebern und Anleitungsbüchern für Erwachsene und Kinder. Als Highlight präsentieren wir euch in diesem Halbjahr ein Buch von Veronika Hug, das verwendete Garn Woolly Hugs Rope in dem Buch findet ihr im Fachhandel und haben wir hier bereits vorgestellt.

Woolly Hugs Taschen & Wohn-Deko stricken aus ROPE-Garn – erscheint Mitte Februar 2020 – Art. VCV6582

Große Shopper, praktische Umhängetaschen, sportliche Rucksäcke und kleine Taschen für jede Gelegenheit: Mit dem Woolly-Hugs-ROPE-Garn sind diese trendigen Modelle schnell gestrickt. Mit schönen Mustern, verziert mit hübschen Trägern, dekorativen Schließen und kleinen Schmuckelementen werden diese Taschen zu ganz besonderen Einzelstücken. Damit sie sich auch innen sehen lassen können, zeigt ein Workshop, wie das Futter genäht wird.

Folgt uns!

Botties – die kreative Schuhsohle

Botties – die kreative Schuhsohle

Botties – die kreative Schuhsohle

Sag‘ adieu zu kalten Füßen!

Besonders Frauen haben damit zu kämpfen, im Herbst und Winter ist es noch unangenehmer: kalte Füße. Wie kann man dafür sorgen, stets angenehm warme Füße zu haben, drinnen sowie draußen? Die besonders kreative Lösung dafür bieten die Botties® DIY-Schuhe, die sich an die Körpertemperatur anpassen und für ein sehr angenehmes Gefühl sorgen. Egal, welche Technik bevorzugt wird – häkeln, stricken, nähen oder filzen – mit den Botties® kann der Kreativität freien Lauf gelassen werden.

Welcher Fachhändler die Botties für euch führt seht ihr unter dem Punkt Bezugsquellen.

Das Besondere der Sohle

Die Löcher entlang der Kanten ermöglichen eine einfache Verbindung von Botties® Sohle zu Oberteil indem der DIY-Schuh direkt angehäkelt oder angenäht wird. Die Kanten haben eine Höhe von ca. 18 mm, so dass die Verbindungsnaht nicht der direkten Bodenreibung ausgesetzt ist.

Für eine angenehme Federung und wohlig temperierte Füße zu jeder Jahreszeit gibt es die passenden Botties® Einlegesohlen, z.B. aus 10 mm starkem Wollfilz. Desweiteren ist es auch möglich, jede andere Art von Einlegesohle zu verwenden, auch orthopädische Einlagen.

Das Material der Botties® Sohlen ermöglicht den Einsatz drinnen und draußen. Die Flexibilität des TPU, einem robusten Kunststoff, ermöglicht die praktische Verarbeitung und garantiert einen angenehmen Tragekomfort. Der Fuß bestimmt, wo es lang geht – die Botties® Sohle passt sich einfach an. Der Kunststoff ist rutschfest, wasserdicht und extrem langlebig. Er ist 100% recyclebar und frei von Schadstoffen. Bei direktem Hautkontakt (z.B. über die Fersenlasche) nimmt er schnell die Körpertemperatur an und fühlt sich dabei angenehm an.

Die typische Botties® Form zeichnet sich aus durch einen neutralen Fuß, durch die abgerundeten, erhöhten und vorgelochten Seitenränder und durch die Fersenkappe. Letztere stabilisiert den Stoff und funktioniert wie eine Art Schuhlöffel.

Durch die neutrale Fußform und die gerundeten Sohlenränder ist es möglich, Botties® Sohlen auch über andere Schuhe zu ziehen. Dabei sollte das Obermaterial relativ flexibel sein. Diese Funktion ist im Sommer an frischen Abenden nützlich, wenn die Füße in den Sandalen anfangen zu frieren: die Botties® lassen sich ohne Einlegesohle kompakt in der Handtasche verstauen und können so auch unterwegs übergezogen werden.

Botties® Sohlen sind bis 60° Grad Celsius maschinenwaschbar und trocknergeeignet. Zu berücksichtigen ist die Pflegeanleitung des verwendeten Oberstoffes oder Garnes. Einlegesohlen aus Filz sollten nicht in die Maschinenwäsche.

Botties® Sohlen sind in 13 Größen erhältlich – für die ganze Familie. Von Kindergröße 24 bis zu Erwachsenengröße 46. Die Größenangaben sind eine Empfehlung zur Verwendung mit einer Botties®-Einlegesohle. Je nach Ausprägung der individuellen Fußform sind auch Abweichungen möglich. Bei Verwendung der Sohlen ohne Einlegesohle fallen sie möglicherweise etwas größer aus.

Die Anleitung

Die Videoanleitung

Folgt uns!