Apollo Glitter

Apollo Glitter

Apollo Glitter

Auf dem Boden der Tatsachen liegt eindeutig zu wenig Glitter herum. Daher gibt es jetzt das neue Apollo Glitter Garn der Marke Elisa im Fachhandel zu finden.

Ihr könnt damit zart glänzende Kleidung oder Accessoires, schimmernde Homedeko oder Amigurumi häkeln. Das Glittergarn ist vielseitig einsetzbar. Natürlich eignet sich Apollo Glitter auch perfekt zum Stricken. Dank der unmerzerisierten, matten Baumwolle und dem extrem weichen Lurexfaden hat das Gestrick einen angenehm weichen Griff und einen hohen Tragekomfort.

Das Garn gibt es in 14 funkelnden Farben besteht zu 97% aus Baumwolle und 3% Polyester (Lurexfaden) Geeignet ist Apollo Glitter für Nadelstärke 2,5 – 3,5

Damit es euch nicht an Ideen fehlt, haben wir hier zwei Buchvorschläge für euch, die perfekt für das tolle Garn sind:

Das Einhorn-Häkelbuch – Artikelnummer VTO6999

Von magischen Anhängern, traumhaften Lesezeichen, fabelhaften Stiftebechern bis hin zur grandiosen Mütze

Bringen Sie Magie und Glitzer in Ihr Leben! Einhörner sind fabelhafte Zauberwesen – und bereichern Ihren Alltag nun auch als süße Häkeltiere. Ob Einhorn-Stiftehalter, magisch-gemütliche Pantoffeln oder einzigartiger Einhorn-Schrubber – hier finden häkeln Einhorn-Fans regenbogen-schöne Einhorn-Utensilien für jede Lebenslage, ob für sich selbst oder als Geschenk für liebe Einhorn-Freunde. Ausführliche Beschreibungen und die Erklärung wichtiger Grundlagen sorgen dafür, dass die zauberhaften Einhörner im Handumdrehen gehäkelt sind.

Da wird die Häkelnadel zum Zauberstab und Apollo Glitter zum zauberhaften Feenstaub!

Das Glitzer-Häkelbuch – Artikelnummer VEF93486

Häkelprojekte mit Pailletten, Perlen und Glitzergarnen

Mit diesem Häkelbuch glitzern nicht nur die Augen von jedem Mädchen – denn hier ist Glitzer das Hauptmaterial! Häkeltierchen, Accessoires und mehr entstehen aus Glitzerwolle und Garnen mit Perlenschimmer und Paillettenglanz. Vom Kosmetiktäschen über Schmunzeldrachen bis hin zum glitzernden Einkaufstaschen und dekorativen Meerjungfrauen-Haarspängchen ist hier alles vertreten. Die Projekte sind einfach gehalten, ein detaillierter Grundlagenteil und bebilderte Anleitungsillustrationen machen den Einstieg in die glitzernde Häkelwelt leicht. Funkelnde Projekte für Mädchen und im Herzen Junggebliebene!

Folgt uns!

Osterhäschen stricken

Osterhäschen stricken

Osterhäschen stricken

Ihr wollt was Persönliches zu Ostern schenken? Nichts einfacher als das! Ihr müsst nur „den Faden durch die Führung ziehen und an der kleinen Kurbel dann nach oben drehen“ ….  vielleicht kennt ihr diesen Song noch :-)? Nach diesem Prinzip entstehen die gestrickten Quadrate für unsere Osterhasen. Mit ein paar Maschen könnt ihr für eure Lieben einen persönlichen Osterhasen gestalten. Am schnellsten geht das mit der Strickmühle, die Flächen stricken kann. Natürlich könnt ihr auch mit der herkömmlichen Methode und mit Stricknadeln ein Quadrat stricken. Dauert zwar etwas länger, aber das Ergebnis ist genau so süß 🙂

Das Material

Ideal für dieses Strickprojekt ist die Prym Strickmühle Midi, mit der ihr nicht nur in Runden sondern auch Flächen stricken könnt. Alternativ könnt ihr auch zu Stricknadeln greifen und ein Quadrat stricken. Als Garn haben wir Elisa Easy Schulwolle, pflegeleicht aus 100 % Polyacryl, verwendet. Die Farbauswahl ist sehr groß und ihr findet sicher die für euch passenden Farben. Zum Füllen haben wir Füllwatte von  Prym verwendet. Die Pompons könnt ihr, je nach gewünschter Größe, entweder mit dem Prym Love Mini-Pompon-Maker oder dem Prym Love Pompon-Set machen.

 

Hilfsmittel wie Stecknadeln, Maßband, Wollnadeln, Nähclips zum Beschweren und eine gute Schere solltet ihr bereit haben.

 

Eine genaue Auflistung der Materialien findet ihr wie immer unter dem Punkt Materialliste.

Die Anleitung

Mit der Strickmühle: wählt eure Farbe aus und strickt laut Anleitung zum Fläche stricken ein Quadrat, indem ihr  ca. 30 Reihen strickt (d.h. 15 mal die Kurbel hin und her bewegen).

 

Mit der Stricknadel: 15 Maschen anschlagen und ca. 34 Reihen stricken – je nachdem welches Muster ihr verwendet, glatt rechts oder kraus rechts, können diese Angaben abweichen. Es sollte ein Quadrat entstehen.

 

Unser Quadrat hat eine Größe von 14 x 14 cm. Natürlich könnt ihr auch größerer oder kleiner Quadrate verwenden, je nachdem verändert sich auch die Größe der Hasen. Die Ausfertigung für den Hasen bleibt aber immer gleich.

Mit der Strickmühle – damit sich die Seitenränder nicht einrollen, könnt ihr das Strickstück vorsichtig leicht dämpfen – nicht bügeln!! – oder nur mit Wasser bespritzen und unter einem Handtuch über Nacht trocknen lassen. Dann wird an einem Ende der Faden nochmals durch die erste Reihe Maschen gegengleich durchgezogen und vernäht. Dadurch entsteht fast wie eine Webkante, die fester ist und gut für die Ohren verwendet werden kann. Das andere Ende bleibt im Moment noch wie es ist und der Faden hängt lose weg.

Nun legt ihr das Strickquadrat mit der linken Seite nach oben vor euch hin und markiert ein gleichschenkeliges Dreieck, das in die Hälfte des Quadrates passt. Faltet dazu das Quadrat zur Hälfte, damit habt ihr die lange Basisseite des Dreiecks, die genau durch die Mitte des Quadrats führt. Klappt dann das Quadrat nochmal anders zur Hälfte um die Spitze des Dreiecks zu bekommen. In dieser Linie wird nun mit Vorstichen von ca. 1 cm Größe ein Faden in der Farbe passend eingezogen.

Nun zieht ihr diesen Faden zusammen und stopft den Kopf mit etwas Füllwatte aus. Der Faden wird fest angezogen und fixiert, indem ihr in zweimal verknotet.

Damit euer Häschen süß wird und nicht wie eine Fledermaus aussieht (also keine Angst, am Anfang sehen sie einfach so aus)  klappt ihr die Kanten der Ohren nach oben und fixiert sie mit zwei kleinen Rückstichen.

Nun wird dir Rückennaht, indem ihr abwechselnd in die beiden Kanten einstecht, geschlossen. Der Bauch wird mit Füllwatte gestopft und dann zieht ihr den Faden am unteren Ende des Häschens fest zusammen.

Jetzt wird noch ein wenig modelliert – z.B. könnt ihr das Köpfchen mit zwei kleinen Stichen am Körper fixieren, damit es fester sitzt und das Häschen nicht nach oben schaut. Alle Fäden mit zwei bis drei kleinen Stichen  vernähen. Je nach gewünschte Größe könnt ihr nun ein Pompon machen und es ebenfalls mit zwei bis drei Stichen an der unteren Rückennaht befestigen.

Wer möchte kann dem Häschen noch eine kleine Masche umbinden und/oder mit dunklem Garn  Augen sticken.

Dieses Projekt entstand in Kooperation mit bellabunt

Die Videoanleitung

Folgt uns!