Babydecke mit Blumenrand häkeln

Babydecke mit Blumenrand häkeln

Babydecke mit Blumenrand häkeln

Was gibt es Schöneres als euren kleinen Liebling in eine mit viel Liebe selbst gemachte Kuscheldecke einzuhüllen. Mit einer einfachen Häkeltechnik, die auch nebenbei gut von der Hand geht, könnt ihr eine Decke in beliebiger Größe ganz leicht selbst machen. Die Verzierung mit dem Blumenrand ist sehr dekorativ und bei eurer Farbauswahl sind kaum Grenzen gesetzt. Die Decke ist nicht nur ein praktischer Helfer, sondern auch ein unglaublich putziger Hingucker. Damit haben sowohl die jungen Eltern als auch die süßen Babys Freude.

Das Material

Beim Garn fiel unsere Entscheidung auf eine Mischung aus 25 % Wolle und 75% Polyacryl von Elisa. Die Qualität heißt Rumba, ist mit 30 Grad Schonwaschgang in der Waschmaschine waschbar und in vielen Farben erhältlich. Gehäkelt haben wir mit Addi Häkelnadeln – die Decke mit 5,5 oder 6 – die Blumen mit Nadelstärke 3,5 oder 4. Für das Zusammennähen der Blumen haben wir Gütermann Allesnäher in der Farbe passend verwendet. Hilfsmittel wie Nadelmarkierer, Maßband, Woll- und Nähnadeln, sowie eine Schere solltet ihr bereit haben. 

Eine genaue Auflistung der Materialien findet ihr wie immer unter dem Punkt Materialliste.

Die Anleitung

Decke häkeln:

Unser Muster besteht aus kleinen Rechtecken, die in diagonalen Reihen gehäkelt werden. Ihr beginnt in einer Ecke mit einem Rechteck und nehmt dann in jeder Reihe weitere Rechtecke auf, solange bis die gewünschte Breite bzw. die gewünschte Länge der Decke erreicht ist. Dann geht es ohne Zunahmen gerade weiter, bis wieder nur ein Rechteck übrig ist. Ihr könnte die Größe der Decke beliebig verändern. Unsere Decke ist ohne Blumen gemessen ca. 50 x 70 cm groß. 

Anschlag: 6 Luftmaschen, das erste Stäbchen wird zurück in die dritte Luftmasche gehäkelt, dann folgen noch je ein Stäbchen in die nächsten zwei Luftmaschen. Das ergibt ein kleines Rechteck bestehend aus 3 Luftmaschen und 3 Stäbchen = 1. Reihe (Häkelschrift Farbe Blau)

Wieder 6 Luftmaschen häkeln und zurück in die dritte Luftmasche das erste Stäbchen häkeln, dann folgen noch je ein Stäbchen in die nächsten zwei Luftmaschen. Das ergibt wieder ein kleines Rechteck, das allerdings scheinbar nicht in die Reihe passt. Daher klappt ihr das erste Rechteck nach oben, so dass ihr die Stäbchengruppe des 2. Rechtecks in den Luftmaschenbogen der Vorreihe mit einer Kettmasche befestigen könnt. 3 Luftmaschen und wieder drei Stäbchen in den Luftmaschenbogen der Vorreihe häkeln = 2. Reihe (Häkelschrift Farbe Rot)

Wieder 6 Luftmaschen häkeln und zurück in die dritte Luftmasche …. = 3. Reihe (Häkelschrift Farbe Grün)

Das Muster nun fortlaufend wiederholen. Dadurch nehmt ihr am Anfang und Ende jeder Reihe ein Rechteck zu.

Wenn die gewünschte Breite (ca. 50 cm oder ca. 26 Reihen) der Decke erreicht ist, wird nun am Reihenende nicht mehr zugenommen. D.h. ihr häkelt nicht 6 Luftmaschen um ein nächstes Rechteck zu machen, sondern geht mit je einer Kettemasche in die Stäbchen (das sind dann 3 Kettmaschen) der Vorreihe weiter und häkelt mit 3 Luftmaschen und 3 Stäbchen im Muster weiter. Nun an dieser Seite die Reihe immer so beenden und nicht mehr zunehmen. Die Decke wird an dieser Seite nicht mehr breiter.  

Weiter häkeln bis nun auch die gewünschte Höhe (ca. 70 cm oder ca. 35 Reihen) der Decke erreicht ist und nun auch am oberen Rand nicht mehr zunehmen und wie zuvor beschrieben die Reihen ohne weitere Zunahme beenden. D.h. mit 3 Kettmaschen in die Stäbchen der Vorreihe, 3 Luftmaschen und 3 Stäbchen …. Das Muster wird ohne Zunahmen weiter gehäkelt und die Reihen werden jetzt kürzer. Solange häkeln bis nur mehr ein Rechteck übrig ist. Noch einmal die 3 Kettmaschen in die Stächen der Vorreihe häkeln, dann den Faden durchziehen, abschneiden und vernähen.

Blumen häkeln:

In Farbe Gelb 4 Luftmaschen mit einer Kettmasche zum Ring schließen. 12 feste Maschen in den Luftmaschenring häkeln – die erste feste Masche markieren und mit einer Kettmasche die Runde schließen (Häkelschrift Farbe Gelb). Farbe wechseln.

*3 Luftmaschen häkeln, 1 Umschlag – in die erste feste Masche der Vorreihe stechen, Faden durchholen und „aufziehen“ – 1 weiterer Umschlag, Faden durchholen und „aufziehen“ – noch einmal wiederholen. Dann nochmals 3 aufgezogene Umschläge in die nächste feste Masche häkeln. Nun werden die aufgezogenen Fadenschlingen oben mit einer Kettmasche verbunden. 3 Luftmaschen häkeln und mit einer Kettmasche in die nächste feste Masche fixieren*.

Diese Blumenblätter ab * bis * noch 5 Mal wiederholen, dann den Faden durchziehen und vernähen.

Ihr benötigt für die Decke, je nachdem wie fest ihr häkelt ca. 60 Blumen für die Einfassung der Decke. Wir haben uns für drei Blautöne entschieden und je 20 Stk. pro Farbe gehäkelt.

Nun werden die Blumen mit Nähfaden im Matratzenstich (abwechselnd Vorstiche in jede Kante nähen und dann zusammenziehen) zusammengenäht. Am besten ihr legt die Blumen nebeneinander an ein Lineal, dass eine gerade Linie entsteht. Die Ecken werden erst nach dem Annähen der Blumen an der Decke angepasst und zusammengenäht.

Beim Annähen des Blumenstreifens sollet ihr darauf achten, dass der Nähfaden sehr locker gespannt ist und zwischen Decke und Blumenband nicht zu große Löcher entstehen. Durch das locker gehäkelte Muster der Decke ist es gut machbar größere Abstände zu verhindern, indem ihr auch zwischen den Blumenblättern die Decke mit kleinen Stichen, verbindet.

VIEL SPASS!

Dieses Projekt entstand in Kooperation mit bellabunt

Die Videoanleitung

Folgt uns!

Kosmetikpads häkeln

Kosmetikpads häkeln

Kosmetikpads häkeln

Erst letzte Woche haben wir euch ein cooles Prym Prospekt zum Thema Upcycling vorgestellt. In diesem Blog findet ihr Projektideen inklusive Anleitung und es wird gezeigt wie ihr aus alten Materialien neue Schmuckstücke zaubern könnt. Tolle Ideen um unsere Umwelt und Ressourcen zu schonen.

Heute haben wir eine weitere Idee – der Umwelt zu Liebe. Jeder von uns kann sein bestes versuchen um Müll zu reduzieren. Eine gute Möglichkeit dazu sind wiederverwendbare Kosmetikpads. Im Fachhandel findet ihr dafür die ideal geeignete Wolle von Woolly Hugs – Woolly Hugs FROTTEE. Eine Wolle, die aus 100 % Baumwolle besteht und bei 60 Grad waschbar ist. Sie kann sogar in den Trockner gegeben werden, was den flauschig-weichen Griff noch verstärkt. Geeignet ist sie für alle kosmetischen Teile wie Abschmink-Pads, Gäste-Handtücher, Waschlappen u.s.w. aber auch Amigurumis und Modelle für Babys lassen sich damit Stricken oder Häkeln. Auch gestrickte oder gehäkelte Schmusetiere sind aus dieser Qualität willkommen, da auch sie bei 60 Grad in die Waschmaschine dürfen.

Welcher Fachhändler die Wolle für euch führt seht ihr wie immer unter dem Punkt Bezugsquellen hier am Blog. Die Anleitung der einfach zu häkelnden Kosmetikpads findet ihr auf YouTube. Viel Freude mit den praktischen Kosmetikpads!

Weitere Anleitungen für einen Bettflaschenbezug, Waschfingerschuh, Waschhandschuh, Waschlappen und Gästehandtuch findet ihr in dem hier verlinkten Woolly Hugs Frottee Prospekt.

 Wir wünschen viel Spaß!

Die Videoanleitung

Folgt uns!

Apollo Glitter

Apollo Glitter

Apollo Glitter

Auf dem Boden der Tatsachen liegt eindeutig zu wenig Glitter herum. Daher gibt es jetzt das neue Apollo Glitter Garn der Marke Elisa im Fachhandel zu finden.

Ihr könnt damit zart glänzende Kleidung oder Accessoires, schimmernde Homedeko oder Amigurumi häkeln. Das Glittergarn ist vielseitig einsetzbar. Natürlich eignet sich Apollo Glitter auch perfekt zum Stricken. Dank der unmerzerisierten, matten Baumwolle und dem extrem weichen Lurexfaden hat das Gestrick einen angenehm weichen Griff und einen hohen Tragekomfort.

Das Garn gibt es in 14 funkelnden Farben besteht zu 97% aus Baumwolle und 3% Polyester (Lurexfaden) Geeignet ist Apollo Glitter für Nadelstärke 2,5 – 3,5

Damit es euch nicht an Ideen fehlt, haben wir hier zwei Buchvorschläge für euch, die perfekt für das tolle Garn sind:

Das Einhorn-Häkelbuch – Artikelnummer VTO6999

Von magischen Anhängern, traumhaften Lesezeichen, fabelhaften Stiftebechern bis hin zur grandiosen Mütze

Bringen Sie Magie und Glitzer in Ihr Leben! Einhörner sind fabelhafte Zauberwesen – und bereichern Ihren Alltag nun auch als süße Häkeltiere. Ob Einhorn-Stiftehalter, magisch-gemütliche Pantoffeln oder einzigartiger Einhorn-Schrubber – hier finden häkeln Einhorn-Fans regenbogen-schöne Einhorn-Utensilien für jede Lebenslage, ob für sich selbst oder als Geschenk für liebe Einhorn-Freunde. Ausführliche Beschreibungen und die Erklärung wichtiger Grundlagen sorgen dafür, dass die zauberhaften Einhörner im Handumdrehen gehäkelt sind.

Da wird die Häkelnadel zum Zauberstab und Apollo Glitter zum zauberhaften Feenstaub!

Das Glitzer-Häkelbuch – Artikelnummer VEF93486

Häkelprojekte mit Pailletten, Perlen und Glitzergarnen

Mit diesem Häkelbuch glitzern nicht nur die Augen von jedem Mädchen – denn hier ist Glitzer das Hauptmaterial! Häkeltierchen, Accessoires und mehr entstehen aus Glitzerwolle und Garnen mit Perlenschimmer und Paillettenglanz. Vom Kosmetiktäschen über Schmunzeldrachen bis hin zum glitzernden Einkaufstaschen und dekorativen Meerjungfrauen-Haarspängchen ist hier alles vertreten. Die Projekte sind einfach gehalten, ein detaillierter Grundlagenteil und bebilderte Anleitungsillustrationen machen den Einstieg in die glitzernde Häkelwelt leicht. Funkelnde Projekte für Mädchen und im Herzen Junggebliebene!

Folgt uns!

Lichterkette häkeln

Lichterkette häkeln

Lichterkette häkeln

Wer seine Lichterketten mit einer persönlichen Note noch festlicher gestalten möchte, für den sind kleine Häkelsterne perfekt geeignet. Wir haben ein sehr einfaches Muster ausgewählt. Nach dem dritten Stern habt ihr das Muster im Kopf und es können viele Sterne für die Lichterkette gehäkelt werden. Natürlich könnt ihr diese Sterne auch als Aufhänger oder als Dekoration für eine Weihnachtskarte verwenden. Unsere Lichterkette ist nur ein Vorschlag für viele kreative Ideen mit gehäkelten Sternen.

Das Material

Da unsere Lichterkette sehr zart ist und mit kleinen LED Lichtern beleuchtet wird, haben wir uns für ein feines Glitzergarn von Elisa entschieden. Astoria besteht aus 65 % Viskose und 35% met. Polyester und ist erhältlich in Gold und Silber, aber auch in Weiß, Grün, Rot und Blau. Ihr könnt natürlich auch eine bunte Kette mit verschiedenen Farben gestalten. Ihr findet alle weiteren Informationen zum Elisa Astoria fein Häkelgarn bei uns am Blog.

Gehäkelt wird mit einer Garnhäkelnadel von Prym – bitte probiert es aus – wir haben uns für die Stärke 1,5 entschieden. Das Angebot an Lichterketten im Fachhandel ist sehr groß und ihr könnt euch, je nachdem wie viel ihr häkeln wollt, das passende Modell aussuchen. Eine Schere und eine Nadel zum Vernähen der Fäden sollte ihr für dieses Projekt noch bereitlegen.

Eine genaue Auflistung der Materialien findet ihr wie immer unter dem Punkt Materialliste.

Die Anleitung

Für den Stern beginnt ihr mit einem Fadenring. Dieser dient dazu, dass die erste Reihe, die aus 15 Stäbchen besteht, gut gehäkelt werden und danach zusammengezogen werden kann. Es entsteht dadurch nur ein kleines Loch in der Sternmitte. Für den Fadenring legt ihr euch eine Schlaufe, holt den Arbeitsfaden durch die Schlaufe und häkelt eine Luftmasche. Nun hängt diese erste Luftmasche im Fadenring und lässt sich weiterschieben bzw. diese Fadenschlinge lässt sich zusammenziehen.

Ihr beginnt mit 3 Luftmaschen (ersetzen das erste Stäbchen) und häkelt dann noch 14 Stäbchen in den Fadenring – mit einer Kettmasche die Runde schließen.

Für die Sternspitzen werden 6 Luftmaschen gehäkelt. Am besten ihr gebt euren Daumen gleich beim Häkeln auf die 4. Luftmasche. Denn in diese 4. Luftmasche wird nun zurück gestochen und eine feste Masche gehäkelt. Dann folgt ein halbes Stäbchen in die 3. Luftmasche – 1 Stäbchen in die 2. Luftmaschen und ein Doppelstäbchen in die erste Luftmasche. Nun werden 2 Stäbchen der Vorreihe übersprungen und die Sternspitze wird mit einer Kettmasche in das 3. Stäbchen der Vorreihe fixiert.

Diesen Vorgang noch 4x wiederholen. Unser Stern hat nun 5 Spitzen. Bei der 5. Spitze wird die Reihe wieder mit einer Kettmasche in die erste Luftmasche der Vorreihe fixiert. Das Garn durchziehen. Nun den Anfangsfaden mit 2 – 3 Stichen vernähen. Den Endfaden hängen lassen. Den braucht ihr dann zum Anbringen der Sterne an der Lichterkette.

Nun häkelt ihr so viele Sterne, wie LED Lichter auf der Lichterkette sind. Zum Anbringen der Stern verwendet ihr nun den Endfaden. Dieser wird in die kleinste Wollnadel eingefädelt, um das LED Licht gewickelt und wieder zurück in den Stern gestochen, wieder um das Licht, wieder zurück in den Stern – diesen Vorgang 3 – 4x wiederholen, bis der Stern gut fixiert ist. Dann den Faden mit 2 – 3 Rückstichen vernähen. Nun werden alle Sterne an der Lichterkette befestigt.

Dieses Projekt entstand in Kooperation mit bellabunt

Die Videoanleitung

Folgt uns!

Elisa Astoria Häkelgarn

Elisa Astoria Häkelgarn

Elisa Astoria Häkelgarn

Astoria fein ist eine Mischung aus Viskose (65 %) und metallisiertem Polyester (35 %). Dadurch ist der Faden einerseits weich und flexibel, andererseits wunderschön glänzend. Das Garn ist ideal für Wohnaccessoires und besonders zur Weihnachtszeit perfekt für weihnachtliche Dekorationen geeignet. Trotz seinem „metallischen“ Charakter ist das Garn sehr angenehm auf der Haut und somit auch für Kleider und Mode-Accessoires verwendbar.

Die Zusammensetzung

Die sechs tollen Farben des Metallicgarns Astoria fein sind ausschließlich im gut sortiertem Fachhandel erhältlich. Ihr findet die entsprechenden Fachhändler wie immer unter dem Punkt Bezugsquellen. 

Folgt uns!

Häkeln für Frühchen mit Anleitung

Häkeln für Frühchen mit Anleitung

Häkeln für Frühchen mit Anleitung

Habt ihr schon mal vom Wohltätigkeitsprojekt gehört bei dem kleine Oktopusse für Frühchen gehäkelt werden? Uns hat dieses Projekt wirklich unglaublich berührt. Wir hoffen über unsere Community finden sich Helfer die gerne Oktopusse häkeln und somit Frühchen und ihren Eltern Kraft und Mut für ihren schweren Start ins Leben geben.

Was hat es mit dem Projekt auf sich?

Das Projekt entstand in Dänemark. Eine Mutter häkelte einen Oktopus für ihr Baby und legte es in dessen Inkubator. Sofort hielt sich dieses an den Tentakeln fest, die Herzfrequenz verbesserte sich. Nun war das Frühchen nicht mehr alleine, es hatte einen kleinen Freund bei sich, die Tentakeln erinnern es an die Nabelschnur im Mutterleib. Das Projekt erstreckt sich mittlerweile von Dänemark aus über mehrere Länder in Europa, wie Polen, Frankreich, Österreich und Deutschland, ebenso hat es in den USA und Kanada gestartet.

Wie kann ich helfen und mitmachen?

In diesem Flyer findet ihr alle Informationen zum Projekt. Folgt außerdem unbedingt der Facebook Gruppe Oktopus für Frühchen Österreich für weitere Informationen. Wichtig ist, dass verschiedene Krankenhäuser unterschiedliche Vorgaben für die gehäkelten Oktopusse haben, daher informiert euch bitte ausführlich. Für alle Oktopusse gilt: sie müssen aus 100% Baumwolle bestehen und gasiert sowie mercerisiert sein. Wir haben euch vor einiger Zeit bei uns am Blog das Baumwollgarn Apollo vorgestellt. Dieses ist optimal für die kleinen Helfer geeignet, da das Garn auch noch speichelecht und zertifiziert ist. Im entsprechenden Blogpost findet ihr die Farbauswahl und eine Auflistung an Fachhändlern die das Garn führen. Lest auf jeden Falls auch noch diese wichtigen Informationen.

Die Anleitung

Hier findet ihr die Grundanleitung für einen Oktopus

Wir würden uns wirklich freuen, wenn ihr das Projekt unterstützt!

Folgt uns!