Lichterkette häkeln

Wer seine Lichterketten mit einer persönlichen Note noch festlicher gestalten möchte, für den sind kleine Häkelsterne perfekt geeignet. Wir haben ein sehr einfaches Muster ausgewählt. Nach dem dritten Stern habt ihr das Muster im Kopf und es können viele Sterne für die Lichterkette gehäkelt werden. Natürlich könnt ihr diese Sterne auch als Aufhänger oder als Dekoration für eine Weihnachtskarte verwenden. Unsere Lichterkette ist nur ein Vorschlag für viele kreative Ideen mit gehäkelten Sternen.

Das Material

Da unsere Lichterkette sehr zart ist und mit kleinen LED Lichtern beleuchtet wird, haben wir uns für ein feines Glitzergarn von Elisa entschieden. Astoria besteht aus 65 % Viskose und 35% met. Polyester und ist erhältlich in Gold und Silber, aber auch in Weiß, Grün, Rot und Blau. Ihr könnt natürlich auch eine bunte Kette mit verschiedenen Farben gestalten. Ihr findet alle weiteren Informationen zum Elisa Astoria fein Häkelgarn bei uns am Blog.

Gehäkelt wird mit einer Garnhäkelnadel von Prym – bitte probiert es aus – wir haben uns für die Stärke 1,5 entschieden. Das Angebot an Lichterketten im Fachhandel ist sehr groß und ihr könnt euch, je nachdem wie viel ihr häkeln wollt, das passende Modell aussuchen. Eine Schere und eine Nadel zum Vernähen der Fäden sollte ihr für dieses Projekt noch bereitlegen.

Eine genaue Auflistung der Materialien findet ihr wie immer unter dem Punkt Materialliste.

Die Anleitung

Für den Stern beginnt ihr mit einem Fadenring. Dieser dient dazu, dass die erste Reihe, die aus 15 Stäbchen besteht, gut gehäkelt werden und danach zusammengezogen werden kann. Es entsteht dadurch nur ein kleines Loch in der Sternmitte. Für den Fadenring legt ihr euch eine Schlaufe, holt den Arbeitsfaden durch die Schlaufe und häkelt eine Luftmasche. Nun hängt diese erste Luftmasche im Fadenring und lässt sich weiterschieben bzw. diese Fadenschlinge lässt sich zusammenziehen.

Ihr beginnt mit 3 Luftmaschen (ersetzen das erste Stäbchen) und häkelt dann noch 14 Stäbchen in den Fadenring – mit einer Kettmasche die Runde schließen.

Für die Sternspitzen werden 6 Luftmaschen gehäkelt. Am besten ihr gebt euren Daumen gleich beim Häkeln auf die 4. Luftmasche. Denn in diese 4. Luftmasche wird nun zurück gestochen und eine feste Masche gehäkelt. Dann folgt ein halbes Stäbchen in die 3. Luftmasche – 1 Stäbchen in die 2. Luftmaschen und ein Doppelstäbchen in die erste Luftmasche. Nun werden 2 Stäbchen der Vorreihe übersprungen und die Sternspitze wird mit einer Kettmasche in das 3. Stäbchen der Vorreihe fixiert.

Diesen Vorgang noch 4x wiederholen. Unser Stern hat nun 5 Spitzen. Bei der 5. Spitze wird die Reihe wieder mit einer Kettmasche in die erste Luftmasche der Vorreihe fixiert. Das Garn durchziehen. Nun den Anfangsfaden mit 2 – 3 Stichen vernähen. Den Endfaden hängen lassen. Den braucht ihr dann zum Anbringen der Sterne an der Lichterkette.

Nun häkelt ihr so viele Sterne, wie LED Lichter auf der Lichterkette sind. Zum Anbringen der Stern verwendet ihr nun den Endfaden. Dieser wird in die kleinste Wollnadel eingefädelt, um das LED Licht gewickelt und wieder zurück in den Stern gestochen, wieder um das Licht, wieder zurück in den Stern – diesen Vorgang 3 – 4x wiederholen, bis der Stern gut fixiert ist. Dann den Faden mit 2 – 3 Rückstichen vernähen. Nun werden alle Sterne an der Lichterkette befestigt.

Dieses Projekt entstand in Kooperation mit bellabunt

Die Videoanleitung

Melde Dich für unseren Newsletter an!

..und erhalte die neusten Trends und News rund um das Thema Handarbeit!

Du hast dich erfolgreich für unseren Newsletter angemeldet!