Eishandyhülle häkeln

von | Jan 8, 2018

Die Anleitung für unsere Eishandyhülle ist natürlich ideal für den Sommer. Bei dieser coolen Hülle kann euer Handy ja fast gar nicht mehr heiß laufen. Wir haben uns bei der Erstellung von Eskimo-Klassikern inspirieren lassen und ein Jolly und ein Twinni gezaubert. Die beiden dürfen in keinem Sommer fehlen, auch nicht auf eurem Handy. Die Hüllen sind auf jeden Fall ein Blickfang.

Die Anleitung

Schön ist auch, dass nicht viel Material benötigt wird und dass die Anleitung für jede Handygröße angepasst werden kann ohne dass ihr viel rechnen und überlegen müsst. Wir haben mit der Schachenmayr Wolle „Bravo“ gestrickt, und eine Luftmaschenkette gemacht. Diese legt ihr einfach um euer Handy herum, um zu sehen ob das Handy gut durchpasst. In unserem Fall waren es 24 Luftmaschen die wir machen mussten, um die perfekte Größe für unser Handy zu erreichen.
Die Hülle wird ausschließlich mit Stäbchen gearbeitet – ist dadurch besonders einfach zu machen und für Anfänger geeignet. Wie ihr Stäbchen häkelt, seht ihr sehr gut in unserem Video. Begonnen haben wir mit einer dunkelbraunen Farbe, für den Schokoladenteil der Eishülle. Wie viele Reihen ihr davon häkeln müsst, ist abhängig von der Größe eures Handys, da der Schokoladenteil der Hülle ca. 2/3 groß sein soll. Wenn ihr die passende Anzahl Reihen erreicht habt, könnt Ihr die Farbe wechseln. Wir zeigen im Video wie ihr ein Twinni machen könnt, daher haben wir auf einen Orangeton gewechselt und uns vorher die Mitte des Häkelstücks markiert, indem wir es in der Hälfte zusammengeklappt haben. Markiert euch die Stelle   einfach mit einem Maschenmarkierer oder einem Wollrest.

Ihr beginnt nun bis zu eurer Markierung Stäbchen in orange zu häkeln. In die markierte Masche häkelt ihr dann die grüne Wolle ein und häkelt die Reihe fertig. Der orangene Faden wird allerdings nicht abgeschnitten sondern bleibt hängen, da ihr in der nächsten Reihe wieder damit weiter häkelt. Das heißt ihr häkelt immer jede Reihe Stäbchen hin und her, nur in der Mitte wird der Faden, also die Farbe, gewechselt. Wichtig ist dabei nur, dass ihr den orangenen und den grünen Faden einmal verschlingt bevor ihr weiterhäkelt, damit keine Löcher entstehen.

So häkelt ihr bis zum Schluss fröhlich weiter. Ihr solltet nur darauf achten, dass die Maschenanzahl immer gleich bleibt und durch den Farbwechsel nicht unabsichtlich eine Masche in eurem Häkelstück ausgelassen wird. Nun vernäht ihr alle Fäden bis auf den Anfangs- und den Endfaden, denn diese könnt ihr gut verwenden um euer Häkelstück zusammenzunähen. Das Zusammennähen funktioniert am besten mit dem Matratzenstich. Für den Stiel der Handyhülle, also die Schlaufe eures Verschlusses, verwendet ihr einfach ein helleres braun. Wir haben 4 Luftmaschen gemacht und ca. 3-5 Reihen mit Stäbchen gehäkelt, das ist allerdings ganz euch überlassen, wie lange ihr die Schlaufe gerne haben wollt. Nun braucht ihr nur mehr die Schlaufe an euer Handy nähen und den Druckknopf anbringen – und eure Hülle ist bereit für den ersten Einsatz.


Wir wünschen viel Spaß!

Dieses Projekt entstand in Kooperation mit bellabunt

Die Videoanleitung

Folgt uns!

Melde Dich für unseren Newsletter an!

..und erhalte die neusten Trends und News rund um das Thema Handarbeit!

Du hast dich erfolgreich für unseren Newsletter angemeldet!