Umhängetasche häkeln

von | Feb 12, 2018

Wenn es für uns Frauen ein Accessoire gibt von dem wir nie genug haben können, dann ist es bestimmt – die Tasche! In allen Varianten ist sie uns nicht nur ein nützlicher Begleiter, sondern einfach auch ein Blickfang zu jedem Outfit. Kleine Umhängetaschen sind gerade im Sommer praktisch und schön zugleich.

Das Zubehör

Für unsere Umhängetasche haben wir einen speziellen Reißverschluss der Firma Prym verwendet. Es handelt sich dabei um einen Zierreißverschluss, dessen hübsche Rüsche sich auch ideal zum anhäkeln verwenden lässt. So habt ihr gleichzeitig einen tollen Effekt und braucht keinen extra Arbeitsschritt um den Reißverschluss an der Tasche anzubringen. Gehäkelt haben wir mit einer Qualität der Firma Schachenmayr. Catania haben wir für die Tasche verwendet und aus Catania Grande haben wir eine Kordel für den Träger der Tasche gemacht. Zum Verzieren eignen sich perfekt die „Dezign your Shoes Applikationen“, diese wurden ursprünglich entworfen um Sneakers zu verzieren, durch ihre Größe eignen sie sich aber allgemein für die Dekoration eurer Accessoires besonders gut. Eine genaue Auflistung über das Material findet ihr wie immer unter dem Punkt Materialliste.

Die Anleitung

Zu Beginn nehmt ihr den Prym Reißverschluss zur Hand und zwar so, dass die verkehrte Seite nach oben zeigt. Ihr stecht am Ende des Reißverschlusses, also dort wo die Enden aufeinander treffen (nicht beim Anfasser) in ein Loch ein und zieht euch den Faden eurer Schachenmayr Catania durch. So habt ihr die erste Schlaufe für den Anfang gemacht. Danach stecht ihr in das nächste Loch des Reißverschlusses ein, holt wieder den Faden und macht eine Kettmasche. So geht ihr immer weiter bis zum Ende des Reißverschlusses vor. Ihr endet in etwa auf der Höhe des Anfassers. Dort wird der Faden abgeschnitten und durchgezogen wird. Diesen Faden könnt ihr ruhig etwas länger lassen, denn man kann diesen sehr gut am Ende zum Vernähen verwenden.
Die nächsten Arbeitsschritte sind speziell auf die von uns verwendeten Materialien abgestimmt. Wenn Ihr also dasselbe Ergebnis haben möchtet, solltet ihr dieselben Materialien verwenden. Sonst müsstet ihr die zu häkelnden Maschen an die entsprechende Dicke eures Garns anpassen, damit die Tasche die zum Reißverschluss passende Größe bekommt. Ihr beginnt damit eure Catania mit einer Prym Häkelnadel der Stärke 2,5 in die erste Masche einzuhäkeln. Dann häkelt ihr 2 Luftmaschen gefolgt von 2 Stäbchen. Die beiden Stäbchen kommen gleich direkt in die nächsten Maschen hinein. Nach den beiden Stäbchen werden 2 Stäbchen gemeinsam abgehäkelt. Das bedeutet ihr stecht in die nächste freie Masche ein, häkelt ein Stäbchen nur bis zur Hälfte fertig, stecht nochmal in die nächste Masche ein, häkelt nur das halbe Stäbchen und häkelt zum Schluss die 3 verbleibenden Maschen auf der Nadel zusammen ab. Du siehst in unserem Video wie wir diese Arbeitsschritte genau häkeln. Diese Arbeitsschritte häkelt ihr bis zum Ende der Reihe abwechselnd weiter und es ist egal mit welcher Masche ihr die Reihe am Schluss beendet.
Die nächsten Reihen sind ganz einfach. Zum Beginn der Reihe häkelt ihr 2 Wendeluftmaschen, wendet die Arbeit, dann werden nur mehr Stäbchen gehäkelt. Reihe für Reihe häkelt ihr also Stäbchen weiter, achtet nur darauf, dass ihr jede Reihe gleich viele Stäbchen häkelt, bis ihr die Höhe erreicht habt, die ihr euch für eure Umhängetasche wünscht. Wir haben uns für eine Höhe von 15 cm entschieden.
Wenn ihr eure gewünschte Höhe erreicht habt, schneidet ihr den Faden ab, zieht ihn durch und schon ist der erste Teil eurer Tasche fertig. Für den zweiten Teil geht ihr genauso vor wie für den zweiten. Zuerst wird eine Reihe Kettmaschen in den Dekorreißverschluss gehäkelt. Achtet dabei darauf, dass die eingehäkelten Maschen am Anfang und am Ende genau gegenüber dem ersten Teil liegen, da nur so beide Teile gleich breit werden. Nach der Kettmaschenreihe schneidet ihr den Faden wieder ab und beginnt die erste Reihe aus Stäbchen und zusammenabgehäkelten Stäbchen. Im Anschluss arbeitet ihr nochmal Reihe für Reihe nur Stäbchen bis ihr genau dieselbe Höhe erreicht habt.

Für den Träger der Tasche haben wir eine selbstgemachte Kordel verwendet. Das ist eine einfache und tolle Sache, da ihr so einen farblich genau passenden Träger zu eurer Tasche bekommt. Wie wir die Kordel gemacht haben, haben wir in einem eigenen Blogpost beschrieben und findet ihr hier.

 

In die fertige Kordel haben wir am Anfang und Ende einen Knoten gemacht. Dieser Knoten wird an den unteren Ecken der Tasche fixiert, und von dort aus wird die Kordel bis nach oben an der Seite des Reißverschlusses angenäht. Nun könnt ihr wenn ihr Lust habt eure Tasche mit Applikationen dekorieren, wie es euch gut gefällt.

Dieses Projekt entstand in Kooperation mit bellabunt

Die Videoanleitung

Folgt uns!

Melde Dich für unseren Newsletter an!

..und erhalte die neusten Trends und News rund um das Thema Handarbeit!

Du hast dich erfolgreich für unseren Newsletter angemeldet!