Cup Cake Mütze stricken

von | Jan 8, 2018


Ich denke dieses Projekt wird bestimmt immer eines unserer Lieblinge auf dem Blog bleiben, weil es einfach so unglaublich süß ist. Als ob Babies nicht an sich schon süß genug wären, diese niedliche Cup Cake Mütze setzt doch jedem Baby noch ein süßes Sahnehäubchen auf. Das tolle an dem Model ist aber auch, dass ihr es je nach Übung in ein paar Stunden fertig stellen könnt, und so immer ein süßes aber einfaches Geschenk für stolze, frisch-gebackene Eltern habt, oder aber ein entzückendes Accessoire für euren eigenen Liebling.

Gestrickt haben wir in diesem Video mit den Prym ergonomics Stricknadeln, damit strickt ihr 3.0! Denn seit 1200 Jahren werden die Stricknadeln nach gleichen Prinzipien konstruiert: vorne eine Spitze, in der Mitte ein Rundstab, am Ende ein Knopf. Im engen Dialog mit Anwendern hat die Firma Prym jedes Detail betrachtet, viele neue Ideen entwickelt und die Stricknadel komplett neu designed: das Material, die Kontur, die Funktion, Ergonomie … kurz: das Strickgefühl. Das Ergebnis ist eine Weltneuheit – patentiert, made in Germany.

Besonders gut geeignet sind die Spitzen der neuartigen Stricknadeln für gedrehte Garne, wie das von uns verwendete Garn von ggh – die Qualität ggh Aspen. Wer kennt das nicht, wenn man beim Verstricken von gedrehten Garnen in das Garn hineinsticht und so das Strickbild darunter leidet. Durch die tropfenförmige Spitze der Prym ergonomics Stricknadel ist es viel einfacher und sicherer den Faden zu führen.

Die Anleitung

Jetzt aber zur Herstellung der süßen Mütze. Wir haben ein ausführliches Video dazu gemacht und stellen auch in diesem Beitrag ebenfalls die Strickschrift für die Mütze zu Verfügung. Zunächst müsst ihr euch anhand einer Maschenprobe errechnen, wie viele Maschen ihr anschlagen müsst. Dafür schlagt ihr 10 Maschen an, strickt diese 10 Maschen ein paar cm hoch und messt ab wieviel cm das kleine Strickstück hat. In unserem Fall ergab die Maschenprobe 8cm: gestrickt mit der ggh Aspen und den Prym ergonomics in Stärke 5. Wir wollten die Mütze für ein Baby mit einem Kopfumfang von 35cm stricken und haben daher 42 Maschen angeschlagen. Wie wir diese Maschenanzahl genau berechnet haben, seht ihr in der zum Download zur Verfügung gestellten Strickschrift. Dort haben wir auch noch eine Tabelle erstellt, wie viele Maschen für welchen Kopfumfang angeschlagen werden müssen. Allerdings ist diese Tabelle mit Vorsicht zu genießen, denn die Tabelle hat die von uns verwendeten Materialien zur Grundlage und jeder strickt doch etwas anders…fester oder lockerer. Also macht unbedingt eine Maschenprobe bevor ihr startet. In jedem Fall muss die angeschlagene Maschenanzahl durch 3 und 6 teilbar sein, damit das Muster und die Abnahmen gestrickt werden können.

Nun wird die anzuschlagende Maschenanzahl auf 3 Nadeln verteilt und begonnen das Muster zu stricken. Die ersten 10 Reihen strickt ihr ein einfaches Bündchenmuster, eine Masche rechts eine links im Wechsel. Nach dieser Reihe kommt ein Farbwechsel und eine Noppenreihe. In der Noppenreihe werden zunächst 2 Maschen rechts abgestrickt, aus der 3. Masche werden 3 Maschen herausgestrickt. Dafür strickt ihr zunächst ganz normal rechts, lasst die Masche aber nicht von der Nadel gleiten sondern strickt nochmal eine Masche verkehrt aus derselben Masche, auch die Masche lasst ihr auf der Nadel, und strickt nochmal eine Masche rechts durch die selbe Masche. Hört sich kompliziert an? In unserem Video seht ihr, dass es ganz einfach geht! Die 3 Maschen werden nun zurück auf die linke Nadel gehoben und nochmal rechts abgestrickt, wieder auf die linke Nadel gehoben und nochmal rechts abgestrickt. Das ganze wird je 3x gemacht. Also ihr strickt aus einer Masche 3 heraus und über diese strickt ihr 3x drüber, bevor ihr die 3 Maschen abkettet, damit nur noch eine Masche übrig bleibt. Dann strickt ihr wieder 2 Maschen und in die 3. Masche kommt wieder eine Noppe.

Nach der Noppenreihe geht es wieder ganz einfach weiter, hier strickt ihr bis zum Schluss ein Grundmuster. Dieses besteht aus 3 Reihen nur linke Maschen, 2 Reihen rechte Maschen, 3 Reihen linke Maschen, 2 Reihen rechte Maschen…Ab Reihe 22 beginnen die Abnahmen, dafür strickt ihr immer 2 Maschen zusammen. Nach welchem Schema ihr hier vorgeht, seht ihr ebenfalls in der Strickschrift. In unserem Fall in der 22 Reihe jede 6 und 7 Masche, in Reihe 23 jede 5 und 6 Mache usw. Dabei ändert sich nichts am Grundmuster. Ihr strickt also entweder 2 linke oder 2 rechte Maschen zusammen. Wenn auf jeder Nadel nur noch 2 Maschen übrig sind, schneidet Ihr den Arbeitsfaden großzügig ab und fädelt diesen durch die Maschen durch, vernäht die Fäden und macht einen Pommel für die Spitze der Mütze. Wie wir den Pommel gemacht haben, zeigen wir ausführlich im Video. Nun fehlen nur noch die aufgestickten Streusel und der aufgenähte Pommel, und euer süßer Cup Cake ist fertig und bereit einen Babykopf zu wärmen.


Wir wünschen viel Spaß!

Dieses Projekt entstand in Kooperation mit bellabunt

Die Videoanleitung

Folgt uns!

Melde Dich für unseren Newsletter an!

..und erhalte die neusten Trends und News rund um das Thema Handarbeit!

Du hast dich erfolgreich für unseren Newsletter angemeldet!