Handyhülle aus Korkstoff nähen

von | Feb 1, 2018

Wir finden man kann nie genug davon haben: Handyhüllen! Sie sind nicht nur praktische Begleiter im Alltag, sondern einfach auch schön anzuschauen. Ganz besonders, wenn man sie ganz einfach selber machen kann, und sie sich individuell für eure Handygröße zuschneiden lassen. Verwendet haben wir für dieses Projekt Korkstoff. Dieser Stoff ist robust wie Leder, aber ein veganes Naturprodukt. Korkstoff ist aber nicht nur robust, sondern gleichzeitig weich, wasserabweisend und ganz vielseitig einsetzbar. Wir finden als Handyhülle macht er sich auf jeden Fall großartig und ist ein absoluter Hingucker! Knopfsache Korkstoff wird aus der besten Korkschicht und Biobaumwolle hergestellt. Für unsere Korkstoffe werden nur umweltfreundliche Kleber auf Wasserbasis verwendet. Die Oberflächen der Korkstoffe werden nicht bedruckt oder mit Chemikalien behandelt.

Zur Pflege: Am besten ist eine lauwarme Seifenlauge aus neutraler Kernseife, Feinwaschmittel oder sanftem Spülmittel vorbereiten. Dann mit einem weichen Tuch, solange mit sanftem Druck abwaschen, bis der Schmutz weg ist. Anschließend mit frischem Wasser ausspülen und trocknen lassen – der Korkstoff sieht danach aus wie neu.

Nun aber zur Herstellung der Handytasche. Ihr nehmt einfach euer Handy zur Hand, legt es auf ein Papier und schneidet das Papier in ca. 1,5 cm Abstand rundherum zurecht, rundet die Ecken ab und macht auf der Oberseite einen Eingriff von ebenfalls ca. 1,5 cm. Ob die 1,5 cm für euer Handy passen, hängt von der dicke des Handys ab. Für unsere Handyhülle und ein ca. 1cm dickes Handy war es genau richtig. Dann fehlt euch nur mehr ein 5 x 30 cm langer Streifen, mit einem gleich großen dünnen Vliesstreifen, dieser wird das Zugband, um später euer Handy aus der Tasche zu ziehen.

Das Zugband wird an der langen Seite zusammengenäht und mit Hilfe einer Wendenadel gewendet. Ihr schneidet nun 3 cm vom 30 cm langen Zugband ab und positioniert diesen kleinen Teil auf der Innenseite (und zwar die Innen-Rückseite) eurer Handyhülle, wie auf dem Foto bzw. unserem Video zu sehen. Der zweite Teil des Bandes wird an der Innen-Vorderseite, ca. 6,5 cm vom unteren Rand entfernt, in der Mitte des Stoffteils, angenäht.

Danach wird das Innenfutter etwas zurückgeschnitten und mit einem Zickzackstich versäubert. Nun wird das versäuberte Innenfutter zunächst an den beiden oberen Seiten des Korkstoffs mit einem Geradstich festgenäht. Das ist besonders wichtig denn an diese Stellen kommt man, wenn die Handyhülle schon zusammengenäht ist, nicht mehr heran. Wie wir das gemacht haben, und wie man die Handyhülle jetzt zusammenlegen muss um sie richtig zusammennähen zu können, seht ihr am besten im Video. Ihr legt dafür die beiden Unterseiten Kante an Kante zusammen, fädelt das Zugband durch die kleine Schlaufe und klappt die Vorder- auf die Rückseite.

Nun braucht ihr nur mehr einmal rund um eure Hülle herumnähen. Bevor ihr allerdings einmal herum näht, solltet ihr das Handy in die Hülle legen, um zu sehen wo ihr zu nähen beginnen könnt, sonst könnte es passieren, dass euer Handy nicht in die Öffnung der Hülle passt. Danach braucht ihr nur noch den Kam Snap anzubringen. Für die Positionierung legt ihr einfach wieder das Handy in die Hülle und klappt die Schlaufe zu, um euch am Korkstoff die Position anzuzeichnen. Aber auch hier findet ihr eine genaue Erklärung, auch wie ihr mit den 4 Teilen des Kam Snaps zurechtkommt, in unserem Video.

Viel Spaß mit diesem Projekt!

Dieses Projekt entstand in Kooperation mit bellabunt

Die Videoanleitung

Folgt uns!

Melde Dich für unseren Newsletter an!

..und erhalte die neusten Trends und News rund um das Thema Handarbeit!

Du hast dich erfolgreich für unseren Newsletter angemeldet!